Kindheit: Diese Dinge würde heute niemand machen!

Diese Dinge würden Sie nicht mehr machen.

1. Ohne Helm Fahrradfahren

Während heute kein Kind mehr auf ein Fahrrad steigt, ohne einen Helm zu tragen, war das vor einigen Jahren noch ganz anders. Helme wurden eher "optional" getragen. Das ist auch nicht sonderlich verwunderlich, denn die Helmpflicht für Kinder bis zu 12 Jahren, gilt in Österreich erst seit 2013.

2. Ohne Kindersitz im Auto

Viele Menschen, die heute zwischen 40 und 50 Jahren alt sind, sind komplett ohne Kindersitz im Auto aufgewachsen. Dafür rückte man eher zusammen, wenn die Kinder von den Nachbarn auch noch Platz im Auto brauchten.

3. Ohne Handy

Heute haben die Kinder schon Handys sobald sie in den Kindergarten kommen. Denn sie müssen ja auch in diesem Alter "immer erreichbar" sein. Früher waren die Kinder oft stundenlang in der Nachbarschaft unterwegs und haben die Gegend erkundigt. Wenn es dunkel wurde, gingen alle Heim.

4. Rauchen im Haus

Während Raucher vor 20 Jahren noch in so gut wie jedem Haus rauchen durften, ist das heute ganz anders. Die gesellschaftliche Einstellung gegenüber Rauchern hat sich sehr verändert. Besonders in der Gegenwart von Kindern ist es ein No-Go.

5. Kindern "normales" Essen geben

Die Meinungen über das "richtige" Essen, das Kleinkinder bekommen sollten, gehen oft auseinander. Aber Fakt ist, dass Kinder früher viel häufiger selbst gekochte Nahrung bekommen haben, als heute. Denn viele Eltern greifen auf gekaufte "Baby-Gläschen" zurück.

Autor: Julia Beirer, 13.01.2016