Kaiserliche Tipps für Sozial-Ironman

Intensives Training und richtige Ernährung sind der eine Faktor, der Ironman-Newcomer Roman Sucher dabei helfen soll, bei dem großen Triathlon-Event am 2. Juli in Klagenfurt schnell(er) ins Ziel zu kommen. Gleichgesinnte, die ihm bei dieser sportlichen Herausforderung mit sozialem Hintergrund Flügel verleihen, sind aber mindestens genauso wichtig. Und diese hat der Obmann des TC St. Jakob im Rosental auf jeden Fall gefunden. Freunde treiben ihn regelmäßig zu Höchstleistungen und auf den Loibl hinauf. Den Sozial-Ironman auf die besondere Challenge vorbereiten wollen auch motivierte Partner - nicht nur mittels finanzieller Unterstützung, sondern auch sportlich.

"Genießen jede Sekunde!"

Kaiserliche Ratschläge gab es etwa vom Landeshauptmann Peter Kaiser, der als mehrfacher Ironman-Finisher weiß, was dieser Triathlon einem Sportler abverlangt. Und dennoch lautet einer seiner wertvollsten Tipps: "Genieße jede Sekunde auf der Strecke!" Und es zählt auch jede Sekunde, denn Roman Sucher ist mit einigen Sponsoren eine ehrgeizige Wette eingegangen: Er will die angestrebte Zeit von 11 Stunden und 40 MInuten unterbieten - dann öffnen die vom Projekt begeisterten Sponsoren nochmal ihre Börserl.

Großes Herz

Roman Sucher beweist mit dieser Aktion großes Herz. Mit seiner Teilnahme und der Hilfe seine Unterstützer will der Kärntner einer Mutter helfen, die eine schwer herzkranke Tochter zu Hause pfelgt und sich trotz dieser körperlichen und seelischen Belastung immer wieder ehrenamtlich engagiert. Weitere Infos gibt es hier.

Spendenkonto

Wollen auch Sie sich für diesen guten Zweck einsetzen und Roman Sucher im Wettampf Rückenwind verleihen? Spenden Sie an das Vereinskonto bei der Raiffeisen St. Jakob im Rosental, Kennwort: Sozial-Ironman 2017; IBAN: AT88 3948 7000 3009 4890, BIC: RZKTAT2K487

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic , 21.06.2017