Kärnten: Startschuss für spannendes Messejahr

Messen, Ausstellungen, Kongresse, Fachtagungen, Konzerte – das Programm der Kärntner Messen ist bunt und vor allem erfolgreich. Das zeigen auch die Zahlen des abgelaufenen Jahres. „Auch wenn die Voraussetzungen immer schwieriger werden, wir haben ein sehr gutes Messejahr hinter uns“, betont Präsident Albert Gunzer. Im Rahmen der Eigenmessen wurden 2.577 Aussteller aus 20 Nationen beschickt, 257.915 Besucher lockten die Angebote an. 153.790 Menschen besuchten 206 Gastveranstaltungen und das „Kärntner Eissportzentrum Klagenfurt“ verzeichnete 200.314 Besucher. Das ergibt eine Gesamtzahl von 612.019 Besuchern im Jahr 2015. Geschäftsführer Erich Hallegger: „Das Umsatzziel haben wir mit 6,5 Millionen Euro erreicht, der Cash-Flow liegt bei rund 400.000 Euro. Wir freuen uns auf das kommende Jahr, das mit zwölf Eigenmessen und über 200 Gastveranstaltungen das Maximalprogramm bietet.“

Zukunftsträchtige Investitionen

Stolz ist man aber auch auf die getätigten Investitionen, die man „aus eigener Tasche, ohne offizielle Gelder finanziert hat“, so Gunzer. Dazu gehört die neu gestaltete Zufahrtsstraße von der Rosentaler Straße zum Messegelände. Genauso wie die Optimierung der Halle 5 und die Erneuerung des ganzjährig geöffneten Gastronomiebetriebs in der Halle 6 mit Unterstützung großer Partner wie der Brauerei Hirt.

Buntes Programm

Und das neue Jahr könnte für die Kärntner Messen nicht besser angelaufen sein: Sowohl die bevorstehende Agrarmesse (15. Bis 17. Jänner) als auch die „Häuslbauermesse“ (19. Bis 21. Februar) sind restlos ausgebucht und bieten den Besuchern abwechslungsreiche Programme. Auf die Bühne kehrt heuer übrigens das Flaggschiff der Kärntner Messen, die internationale Holzmesse (1. Bis 4. September), zurück. Prokurist Bernhard Erler: „Diese Veranstaltung ist unser absolutes Aushängeschild. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass etwa die Hälfte der Aussteller sowie rund 35 Prozent der Besucher aus dem Ausland stammen. Dieses Publikum nach Kärnten zu bekommen ist eine Spitzenleistung.“ Wie groß ist eigentlich die größte Lederhose der Welt? Was ist ein Architekten-Speed-Dating? Wie schmecken Insekten? All diese Fragen und noch viele mehr werden im Laufe des spannenden Messejahres 2016 beantwortet.

Moderne Landwirtschaft

Den Start zum neuen Messejahr läutet am kommenden Wochenende die „Agrarmesse“ ein, auf die sich Johann Mößler, Präsident der Landwirtschaftskammer Kärnten, besonders freut. „Die Landwirtschaft erlebt momentan keine positive Phase, dennoch ist die Agrarwirtschaft der Zukunftssektor. Doch auch die Landwirtschaft muss mit dem Trend gehen, darf nicht stehen bleiben. Die Welt wird digitaler, die Landwirtschaft auch. Dies wird auf jeden Fall ein großes Thema auf der Agrarmesse sein.“ Weitere Highlights sind der Junglandwirte-Tag, das internationale Bauerngolf-Turnier, die Bildungs- und Beratungsoffensive sowie die Präsentation zahlreicher Innovationen.

Weitere Informationen sowie den Messekalender finden Sie hier.

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 11.01.2016