Premiere: Starpianist in Klagenfurt

Ein Klavierabend der besonderen Art erwartet alle Musikbegeisterten am 4. Mai ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Klagenfurt. Der friulanische Starpianist Alexander Gadjiev, Preisträger des internationalen Hamamatsu-Wettbewerbs in Japan, gibt Werke von Rachmaninov, Chopin und Liszt zum Besten. Anspruchsvoll sind aber nicht nur die Musikstücke, sondern auch sein Instrument: Der 22-Jährige konzertiert auf dem brandneuen Yamaha 275 CFX, dem derzeit weltweit wohl modernsten und besten Konzertflügel. Zur Verfügung stellt das Schmuckstück das Klavierhaus Alois Langer in Klagenfurt.

Erstes Projekt

Das Konzert der Extraklasse ist nicht nur eine Premiere für den Künstler und den Konzertflügel, sondern auch für den neu gegründeten Verein „Klangforum Carinthia“. Es stellt den ersten Meilenstein in der Vereinsgeschichte dar. Obmann und künstlerischer Leiter des Vereins ist Erwin Kropfitsch. Der Musiker betont: „Gadjiev ist in Slowenien und Friaul ein Star und wird es auch bei uns bald sein!“ Der Klagenfurter Verein hat sich der Förderung von Kultur und vor allem der Unterstützung junger Künstler und Musiker aus dem Alpe Adria Raum verschrieben. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Erwin Kropfitsch, Anton Sauper, Dr. Christian Cvetko, Elke Hribernik, Klaus Sulzbacher und Alexander Langer, dem Juniorchef des Alois Langer Klavierhauses, das heuer sein 120-Jahr-Jubiläum feiert.

Das Ziel

Neben dem intellektuellen Austausch plant der Verein auch die Organisation von Musikveranstaltungen sowie künstlerischen Wettbewerben in Kärnten, Friaul und Slowenien. Überregionale Auftritte sind das Ziel. Kropfitsch: „Eine ganz besondere Idee des Vereins ist es, den Alpe-Adria-Trail als Klangtrail zu nutzen und ihn vom Gletscher bis zu Meer, von Heiligenblut bis Duino zu bespielen und somit musikalisch und kulturell zu erschließen.“

Einen Vorgeschmak auf das Konzert am 4. Mai gibt es hier:

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 25.04.2016