Kärnten Card für 2016 ist fix!

Nun ist es beschlossene Sache: Auch 2016 können die Einheimischen und Urlauber die vielen Vorteile der Kärnten Card genießen. Denn diese öffnet die Türen zu über 100 beliebten Ausflugszielen in Kärnten, die man beliebig oft besuchen kann: Beispielsweise das Museum im Lavanthaus, die Obir-Tropfsteinhöhlen, die Tscheppaschlucht, die Millstätter See-Schifffahrt oder die Goldeck Bergbahnen. Außerdem gibt´s mit der Kärnten Card bei zahlreichen Bonuspartnern tolle Ermäßigungen.

Infos zur Kärnten Card

Saisonstart ist am 10. April. Die Karte ist dann bis 26. Oktober 2016 gültig und kann so oft man will bei den Ausflugszielen der Kärnten Card eingesetzt werden. Infos zu Preisen und Paketen der Kärnten Card findet man auf www.kaerntencard.at.

Kärnten Werbung Geschäftsführer Christian Kresse sagt: „Die Kärnten Card ist seit vielen Jahren für unsere Hoteliers, Privatzimmervermieter, Campingbetriebe, Urlaub am Bauernhof-Betriebe sowie natürlich für unsere Gäste und für die einheimische Bevölkerung nicht nur eine starke Marke sondern auch ein besonders attraktives Produkt. Es ist mir wichtig, dass die gesamten Interessen der Tourismuswirtschaft berücksichtigt werden und eine innovative Weiterentwicklung bei der Kärnten Card auch über 2016 hinaus gegeben ist. Nun sind dafür die entscheidenden Weichen gestellt worden.“ Und auch IG Kärnten Card Obmann Ernst Nageler blickt positiv in die Zukunft: „Ich bin sehr froh, dass eine Einigung für 2016 geglückt ist und hoffe, dass wir auch für 2017 den Weg einer weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit finden werden.“

Hintergrund

Nachdem der aus dem Jahr 2000 bestehende Vertrag zwischen der Kärnten Werbung und dem Verein Interessensgemeinschaft (IG) Kärnten Card Betriebe mit Ende dieses Jahres ausläuft haben sich beide Partner nun auf eine weitere Zusammenarbeit für 2016 geeinigt. Die Kärnten Card wurde 1996 von der Kärnten Werbung unter dem damaligen Geschäftsführer Dkfm. Ferdinand Posnik und der damaligen Projektleiterin Mag. Ilse Schmalz entwickelt und wurde bis zum Jahr 2000 von der Kärnten Werbung selbstständig bewirtschaftet. Ab 2001 wurde die Karte von der IG Kärnten Card geführt.

Tags

Autor: Melanie Lipic-Tscheppe, 02.12.2015