Businesstalk: Kunde ist König!

Weekend: Die CityArkaden feiern heuer ihren zehnten Geburtstag. Wie wird gefeiert?


Ernst Hofbauer: Wir haben das ganze Jahr über immer wieder tolle Aktionen und Gewinnspiele. Der Höhepunkt wird dann im Oktober mit einem dreitägigen Fest und der Verlosung des Hauptpreises – Gutscheine im Wert von 10.000 Euro – sein.

Weekend: Rund 10.000 Quadratmeter Geschäftsfläche stehen in der Klagenfurter Innenstadt leer. Ist das Shoppingcenter schuld?

Ernst Hofbauer: Ganz klar: Nein! Wäre das Einkaufszentrum am Stadtrand und die Innenstadt stirbt aus, dann kann man davon ausgehen, dass das Center schuld ist. Hier aber profitiert die Innenstadt von uns. Die Geschäfte sind leer, weil es entweder keinen Nachfolger oder keine Nachfrage in der Branche gibt. Und Nachfrage ist das, wovon wir leben und an dem wir uns orientieren müssen. Leere Flächen sind natürlich nicht gut, aber das ist die Entwicklung. Der Kunde von heute will ja auch etwas erleben, nicht nur einkaufen. Wir sind ein moderner Marktplatz, man findet alles unter einem Dach, wie eine kleine Stadt – und ich bin der Bürgermeister.

Weekend: Sehen Sie die potenzielle Ansiedlung des Kastner & Öhler in Ihrer unmittelbaren Nähe als Bedrohung?

Ernst Hofbauer: Wir scheuen keinen Wettbewerb! Es ist absolut verständlich, dass Kastner & Öhler sich gerne neben uns setzen möchte. Ich verstehe auch die Furcht der anderen Innenstadt­Kaufleute, aber man darf sich nicht gegen alles wehren. Man muss Veränderungen zulassen und versuchen, selbst Profit daraus zu schlagen. Heutzutage reicht es nun mal nicht mehr, mit verschränkten Armen im Eingangsbereich auf die Kunden zu warten, man muss ihnen etwas bieten. Es hat keinen Sinn immer nur zu jammern, trotz schwieriger Zeiten und schlechter Schlagzeilen ist Tun angesagt. Vor allem auch, um die jungen Leute in Kärnten zu halten. Es braucht attraktive Angebote.

Weekend: Sind Sie eingebunden in die neue Marketing-Strategie der Innenstadt- Kaufleute?

Ernst Hofbauer: Wir gehören zwar zu den Innenstadt­-Kaufleuten, und ich bin bereit mitzumachen, aber ich bin nicht eingebunden. Wir möchten sehr gerne mitentscheiden.

kurz & bündig

Kärnten ist: mein Wunschdienstort gewesen, weil ich mich als Urlauber immer sehr wohlgefühlt habe

Der Kärntner Kunde ist: viel kritischer mit sich selbst als er sein sollte

Die CityArkaden: haben heuer noch viel vor

Zur Person

Ernst Hofbauer hat 16 Jahre Erfahrung als Centermanager in Wien, Salzburg, der Schweiz und in Norddeutschland gesammelt, ehe er sich auf eigenen Wunsch nach Kärnten versetzen ließ und die Zügel der CityArkaden in die Hand nahm. Das Center feiert heuer sein Zehn-Jahres- Jubiläum.

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 14.03.2016