Mutiges Experiment auf Klagenfurter Herbstmesse

Ein Einkaufsspaß für alle Sinne erwartet die Besucher auch heuer wieder bei der Klagenfurter Herbstmesse vom 11. bis 15. September 2019. 500 internationale Aussteller verwandeln die Messehallen der Landeshauptstadt in das größte Shoppingcenter im Süden. An fünf Tagen dreht sich alles um Mode, Bauen & Wohnen, Einrichtung, Kulinarik, aber auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Viele neue Highlights versprechen ein besonderes Erlebnis.

Raus aus dem Wahn

Zum 8. Mal geht in diesem Rahmen auch die "GOGREEN", die Nachhaltigkeitsmesse, über die Bühne. Und hier haben sich die Veranstalter zu einem mutigen und dem eigentlichen Sinn der Herbstmesse kontroversen Experiment entschieden. "100 Stunden ohne Konsum" soll zeigen, wie leicht es ist, im Alltag auf Massenprodukte zu verzichten und dem Konsumwahn zu entkommen. Täglich finden zudem vier Worlshops statt, in denen Nachhaltigkeits-Experten zeigen, wie man aus Essensresten köstliche Mahlzeiten zaubern, selbst Salben herstellen, Alltagsgegenstände upcyceln und natürliche Ressourcen verwenden kann. Vanessa Rainer und Sascha Jabali-Adeh führen das Öko-Experiment durch und sind noch auf der Suche nach einem zweiten Pärchen, das sich ihnen anschließt. Bewerben kann man sich an die Mailadresse wallner@kaerntnermessen.at. Als Dankeschön erhält das teilnehmende Pärchen einen Urlaub in einem Biohotel geschenkt.

Weitere Infos zu den Herbstmesse-Highlights finden Sie hier.

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 06.09.2019