Gymnaestrada 2019 in Vorarlberg

Hier geht es zur „Leichter-Lesen-Version“

Der Begriff „Leicht verständliche Sprache“ bedeutet, dass wir Informationen einfacher machen. Wenn ein Text zum Beispiel viele Fremdwörter, Fachbegriffe oder Schachtelsätze hat, kann man ihn erstens schwer lesen und zweitens schwer verstehen. Wir übersetzen solche Texte in eine leicht verständliche Sprache

Die Weltgymnaestrada ist das größte internationale Breitensportfestival der Welt und wird alle vier Jahre in einer anderen Stadt ausgetragen. Nach 2007 wurde zum zweiten Mal diese Veranstaltung wieder nach Dornbirn vergeben. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen aller Alterstufen aus aller Welt, frei von Leistungsdruck und ohne Wettkampf zum Turnen zusammen zu bringen. Turnerischen Leistungen auf höchstem Niveau, keine Bewertungen, jedes Team bringt nach seinen Möglichkeiten Sport, Phantasie, Musik, Show und Kostüme in die überaus bunte Veranstaltung ein. So heißt es denn auch das Motto für Dornbirn 2019: „come together. show your colours“.

World Team 2019

Welch internationales und völkerverbindendes Potential hinter der Weltgymnaestrada steckt zeigen die Vorbereitungen zum „World-Team“. Dabei handelt es sich um eine Großgruppenvorführung mit rund 2500 Aktiven. Das Besondere am World-Team: diese Vorführung vereint Turnerinnen und Turner aus 40 Ländern in einer Choreographie. Die Choreographie (bereits letztes Jahr erarbeitet) wurde zeitgerecht allen TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt. Nun wird überall auf der Welt fleißig diese Choreo geübt und während der Weltgymnaestrada kommen die TeilnehmerInnen als eine internationale Großgruppe zusammen und präsentieren gemeinsam die in Vorarlberg entwickelte Show.

Größte Delegation

Die Schweiz wird mit über 3000 TeilnehmerInnen die größte Delegation bei einer Weltgymnaestrada stellen und u.a. auch zwei nationale Vorführungen zeigen. Die Vorführungen der Schweizer zählen stets zu den attraktivsten. Hohes Niveau der Aktiven wird bei den Eidgenossen mit originellen Geräte- und Trampolinkombinationen verbunden.

Liechtenstein

2019 feiert das Fürstentum Liechtenstein 300 Jahre Jubiläum und und setzt sich für die Gymnaestrada stark in Szene. Ein Liechtenstein-Pavillon im Messequartier wird Treffpunkt für Sportler und Besucher sein. LIEmobil wird dafür sorgen, dass jeder akkreditierte Sportler, Medienvertreter oder Gast gratis ab Feldkirch nach Liechtenstein reisen könne. Halbtages- und Tagesauflüge ermöglichen die Hauptstadt Vaduz oder Malbun kennenzulernen.

Nationenrekord und „Gastgeber-Laib“

Seit Anfang Juli treffen die Anmeldungen ein. Besonders erfreulich ist die hohe Dichte an neuen Ländern wie etwa aus Afrika. Dies liegt zum einen an der finanziellen Unterstützung aus dem Rainbowtopf (z.B. Verkauf des Gastgeberlaibes in 120 Vorarlberger Bäckereien), zum anderen an der VTS, die Trainer mit choreographischen Tipps nach Malawi, Tansania und Kenia schickte (Unterstützt durch das Land Vorarlberg und den Bund).

Eröffnungs- und Schlussfeier

Vorarlberger Turnerschaft mit dabei beim Weltturnfest. Auf das größten Breitensportfestival der Welt trainieren schon jetzt eifrig viele Turnvereine des Ländles. So auch die Gymnastikgruppe TS Röthis, wo sich Kerstin Beiter und Britta Hafner mit einem Team zusätzlich um die Eröffnungs- und Schlußshow mit über 1500 Teilnehmer verantwortlich zeigen.

Mehr Infos und Details unter wwww.wg2019.atV

Autor: Claudia Weiss, 19.09.2018