Gemüse ist zum Backen da!

Der Vorteil von einem "Gemüseteil" liegt auf der Hand: Er ersetzen teilweise Mehl und Eier und sorgt für den etwas anderen - GESÜNDEREN - Teig.

Heute starten wir easy mit Karotten-Muffins. Das nächste Mal folgen Zucchini Pancakes. Und wer die fertigen "Süßgikeiten" wortwörtlich an den Mann bringen will, der sollte einfach nicht erwähnen, dass Karotten oder Zucchini drin sind. Dann essen es auch Männer und Kinder …

Zutaten (für 9 Muffins):

  • 250 g Magertopfen
  • 90 g Mehl
  • 3 Eiklar
  • 150 Karotten
  • 5 g Backpulver
  • Stevia
  • Zimt

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Dann Mehl und Backpulver vermischen und die klein geraspelten Karotten dazugeben. Jetzt fehlen nur noch das Eiklar und der Magertopfen - alles dazu und ordentlich umrühren. Nun darf Stevia und Zimt dazugegeben und (der beste Part) abgeschmeckt werden. Ich habe übrigens mit beiden Zutaten definitiv nicht gespart. Befüllt die Muffinsformen und backt das Ganze für circa 35 Minuten. Danach im geschlossenen Ofen noch auskühlen lassen. Und dann genießen!

Tipp: Wer sehen will, wie viele Kalorien er sich durch diesen selbstgemachten Karotten-Muffin im Vergleich zu einem gekauften spart, der sollte unbedingt auf www.grazerfitnessen.com schauen. Ihr werdet staunen!

Wie geht's weiter?

Nach so viel Genießen in letzter Zeit, wird es in ein paar Tagen wieder sportlich! Bis dahin dürft ihr die Bauch- und Beinübungen von den letzten Videos gerne noch ein paar Mal wiederholen. Wenn's nicht mehr brennt, dann MEHR davon ;-) …

Autor: Katharina Pecnik, 25.07.2016