Bullet Journal: Die neue Wundermethode?

Kennen Sie das? Sie haben noch so viele Sachen zu erledigen - heute, morgen, übermorgen - was macht man da? Üblicherweise To-Do Listen erstellen. Über den vielen Post-Its geht jedoch leicht und häufig der Überblick verloren. Ein einfaches Notizbuch - genannt Bullet Journal - kann jetzt Ihr Leben verändern.

Bullet Journal - was ist das?

Erfunden wurde es von Ryder Carroll. Er selbst definiert das Bullet Journal als ein Tagebuch, das die Vergangenheit dokumentiert, die Gegenwart organisiert und die Zukunft plant. Die Seiten kann man individuell auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen.

So funktioniert es

Jeden Monat schreiben Sie Ihre To-Dos auf, die irgendwann einmal erledigt werden müssen. Tageweise schreiben Sie, was Sie erledigen müssen, welche Termine Sie haben usw. Die verschiedenen Einträge werden mit jeweils verschiedenen Bullets (wichtige Aufgaben bekommen zum Beispiel ein *-Symbol) versehen. Nach erfolgter Erledigung werden sie abgehakt. Wenn Aufgaben nicht erledigt werden, trägt man sie für den nächsten Monat ein. Sollte sich herausstellen, dass jene nicht wichtig genug sind, sie weiter zu verfolgen, streicht man sie einfach aus dem Bullet Journal. Auf diese Weise lernt man unnötige von wichtigen To Do's zu unterscheiden. Hätten wir das nur früher gewusst!

Was braucht man?

Was Sie alles für diese Wunderwaffe brauchen? Ein Notizbuch, einen Stift und ein wenig Zeit.

Tags

Autor: Julia Furdea, 22.06.2016