Salzburg: Autokino für Film-Fans am Flughafen

Darf’s ein bisschen Nostalgie aus den Sixties sein? Mit dem Kult-Klassiker „Grease“ startet heute am Salzburger Flughafen das Autokino, in dem ab sofort jeden Tag bis 30. August Filme gezeigt werden. Wie vor 70 Jahren genießt man dabei Leinwand-Klassiker und neuere Streifen gemütlich im eigenen Auto – am besten mit Polster und Decken kuschelig zu zweit!

Das weltweit erste Autokino mit Platz für 335 Fahrzeuge wurde übrigens am 6. Juni 1933 von Richard Hollingshead Jr. in Camden, New Jersey eröffnet. Nicht auf einer Leinwand, sondern auf einer großen weißen Steinwand war damals im „Camden Drive-In Theatre“ der Film „Wife Aware“ zu sehen, der Ton kam aus drei riesigen Lautsprechern – und war noch mehrere Kilometer entfernt zu hören. Mitunter ein Grund, warum das Freiluftkino bereits nach drei Wochen wieder geschlossen wurde.

Keine Angst: Im Salzburger Autokino flimmern die Streifen nicht über eine Steinwand, sondern über einen 128 m2 großen Airscreen – und der Ton wird mittels App und Radio übertragen. Das geht ganz einfach: „Listen Everywhere“-App downloaden, mit Code einloggen und das Smartphone mit dem Autoradio verbinden. Wer kein Auto mit Smartphone-Verbindungs-Möglichkeit hat, nimmt sich Bluetooth-Boxen mit oder leiht sich vor Ort Audio-Boxen aus. Et voilà, schon wird das Innere des Wagens beschallt.

Tickets & Snackbar

Die Filme starten bei nahezu jedem Wetter, immer um ca. 21.00 Uhr, Einlass ist 45 Minuten vor Start. Aber aufgepasst: Es gilt das Prinzip „First-Come-First-Serve“: die Parkordner reihen die Pkw auf den vorhandenen 300 Stellplätzen von vorne nach hinten ein. Ein Ticket gibt’s nur im Vorverkauf unter www.autokinosalzburg.at, es kostet 32,– Euro und gilt für alle Insassen.

Dank einer Snackbar direkt nach der Ticketkontrolle ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, sollte man Popcorn, Cola & Co vergessen haben. Auch während des Streifens sind Mitarbeiter mit ihrem Angebot zwischen den Autos unterwegs.

Programm

28. Mai: Grease (Musik/Liebe)

29. Mai: Le Mans 66 (Action/Drama)

30. Mai: Alles steht Kopf (Familie/Animation)

31. Mai: Ich war noch niemals in New York (Musik/Komödie)

1. Juni: La Vérité – Leben und lügen lassen (Drama/Komödie)

2. Juni: Glück gehabt (Krimi/Komödie)

3. Juni: Pulp Fiction (Action)

4. Juni: A rainy day in New York (Drama)

5. Juni: The Gentlemen (Action)

6. Juni: Everest – Ein Yeti will hoch hinaus (Familie/Animation)

7. Juni: Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit (Jur. Drama)

Das Programm wird laufend unter www.autokinosalzburg.at aktualisiert.

Autokonzert

Ab 1. Juli gibt es zusätzlich Live-Performances zu sehen, täglich abends von ca. 21.00 bis 23.00 Uhr. Dafür wird neben der Leinwand eine 130 m2 große Bühne für Konzerte und Kabaretts aufgebaut. Die Künstler werden gefilmt und über den Screen großflächig übertragen, der Ton kommt ebenfalls aus dem Autoradio bzw. aus Bluetoothboxen. Mit folgenden Künstlern sind die Organisatoren aktuell im Gespräch: Philharmonie Salzburg, Philipp Hochmair, Quadro Nuevo, Ingo Vogl, Die Hollerstauden uvm.

Autor: Simone Reitmeier , 28.05.2020