Auf einsamer Insel gestrandet: Verschollene gerettet

Wie Tom Hanks im Film „Castaway“ haben sie drei Tage lang auf der einsamen Fanadik Island in Mikronesien im Pazifik verbracht. Die Verschollenen haben das genutzt, was sie hatten: Palmenblätter, mit denen sie „HELP“ in den Sand geschrieben haben. Gesichtet hat sie eine japanische Navy-Flugzeugbesatzung und sie umgehend gerettet.

Auf einsamer Insel gestrandet

Die drei Schiffsbrüchigen wurden auf die Insel geschwemmt, nachdem ihr Boot von einer riesigen Welle erfasst wurde. Sie mussten eine längere Strecke mitten in der Nacht ans Ufer schwimmen. Die erste Suche dauerte 17 Stunden, wie die US-Küstenwache berichtet. Am dritten Tag nahm auch die Navy-Besatzung an der Sucher der Vermissten teil und fand sie zwei Stunden später.

Tags

Autor: Andreea Iosa, 11.04.2016