Blackout: Checkliste und Tipps für jeden Haushalt

Mit der entsprechenden Notfallausrüstung lassen sich im Falle eines landesweiten Stromausfalls (Blackout) mehrere Tage gut überbrücken. Worauf es dabei ankommt, und was man bevorraten sollte.
Autor: Online Promotion, 28.09.2022 um 08:10 Uhr
Promotion

Auch unaufgeregt betrachtet ist die Tragweite eines mehrtägigen landesweiten Stromausfalls nicht zu unterschätzen:

  • Weder Handy-Netz noch Internet sind verfügbar
  • An den Tankstellen kann nicht getankt werden
  • In vielen Haushalten gibt es kein Leitungswasser
  • Geldbehebungen oder Zahlungen per Karte funktionieren nicht

Ob Kochen, Heizen, Kühlen, Fernsehen oder elektrische Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Kühlschrank, Gefrierschrank und Co. nutzen - das ist bei einem Blackout bestenfalls mit Hilfe eines Notfall-Sets möglich. Ohne sitzt man spätestens nach Sonnenuntergang in der Dunkelheit.

Notfallausrüstung für den Katastrophenfall

Eine herausfordernde Situation, für die man sich zumindest ein Stück weit vorbereiten kann. Welche Anschaffungen sich lohnen - übrigens nicht nur bei einem Blackout, sondern auch Natur- und Umweltkatastrophen, Explosionen, radioaktiven Unfällen, Anschlägen, Unruhen oder Seuchen. Expertinnen und Experten raten, bei der Planung von einem 14 Tage andauernden Blackout auszugehen, um auf jeden Fall ausreichend versorgt zu sein.

Bargeld-Reserven

Pro Person im Haushalt sollten jeweils rund 100 Euro vorrätig sein; zusätzlich der Betrag für zwei Vorratseinkäufe. Alles am besten in kleinen Scheinen.

Lichtquellen

Wer bereits ohnehin barrierefrei wohnt und für die Nacht selbstleuchtende Markierungsstreifen am Boden entlang der Gänge angebracht hat, ist im Falle eines Blackouts klar im Vorteil. Zusätzlich oder alternativ lohnt es, Taschenlampen inklusive Batterievorrat, Kerzen und Zünder bei der Hand zu haben.

Empfangsgeräte

Ein batterie- oder akkubetriebener Radioapparat sollte unbedingt im Haus sein, um wichtige Durchsagen zur Lage nicht zu verpassen. Mittlerweile gibt es die Geräte auch solarbetrieben mit USB-Buchsen zum Aufladen von Smartphones, elektrischen Zahnbürsten etc.

Koch- und Heizalternativen

Mit einem Fondue-Set lassen sich Fleisch- oder Gemüsestückchen garen; mit dem Campingkocher wiederum Tee, Kaffee, Kakao oder Suppe zubereiten. Wer über einen Garten oder eine Terrasse verfügt, kann sich je nach Wetterlage auch mit dem Holzkohlegrill behelfen. Verfügt man nicht ohnehin über einen Kamin, kann man bei entsprechender Erfahrung im Umgang mit Petroleum oder Flaschengas auch alternative Heizgeräte in dieser Zeit nutzen.

Notstromgeräte

Je nach Leistungsstärke des Notstromgeräts lassen sich überbrückend Kühlschränke, Gefrierschrank, Computer, aber auch der Fernseher betreiben. Lassen Sie sich dazu von Ihrem ZGONC-Fachhändler beraten.

Erste Hilfe-Ausstattung & Medikamente

Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, sollte sich - soweit laut Rezeptpflicht eben möglich - einen kleinen Vorrat anlegen. Auch ein gut sortierter Verbandskasten darf in keinem Haushalt fehlen.

Getränke- und Lebensmittelvorräte

Preist man ein, dass vorübergehend auch die Wasserversorgung unterbrochen ist, lohnt es sich, pro Person im Haushalt rund 30 Liter Wasser bzw. zusätzliche Getränke zu horten. Wassertanks sind dabei von Vorteil.

Ist auch ohne Stromversorgung eine Kochmöglichkeit vorhanden, sind folgende Lebensmittel für den Notfall ideal:

  • Nudeln & Suppeneinlagen
  • Suppenwürfel
  • Konservendosen
  • Trockenkekse
  • Getrocknete Apfelscheiben
  • Nüsse
  • Gewürze & getrocknete Kräuter
  • Tee & Kaffee
  • Zucker & Mehl
  • Gemüse im Glas
  • Essig & Öl
  • Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch

Verderbliche Lebensmittel im Verhältnis dazu nicht in zu großen Mengen anhäufen, da sie bei andauerndem Stromausfall Ungeziefer anziehen. Sind Babys, Kleinkinder und/oder Haustiere zu versorgen, empfiehlt sich, jeweils eigene Vorräte an Wasser und Futter anzulegen. 

Auch Lebensmittel mit langer Mindesthaltbarkeitsdauer sollten zeitig aufgebraucht werden. Kauft man für jede Packung oder Flasche, die man verwendet, jeweils eine neue nach, bleibt der Vorrat gleich, ohne dass etwas verdirbt.

Lagermöglichkeiten

Schwerlastregale und wasserdichte Boxen sind perfekt dafür geeignet, Lebensmittel- und Getränkevorräte optimal für längere Zeit zu lagern.

Hygiene- und Kosmetikartikel

Artikel, die auf Vorrat im Notfall Gold wert sind:

  • Müllsackerl
  • Putzmittel & Spülmittel
  • Schwämmchen & Wischtücher
  • Taschentücher, Küchenrolle & Toilettpapier
  • Rasierprodukte
  • Zahnbürsten & -pasta (bzw. im Falle von Prothesen Haftcremes)
  • Shampoo, Seife, Duschgel, Deo & Allzweckcremes
  • Flüssigwaschmittel
  • Damenhygiene-Produkte (Binden, Slipeinlagen etc.)

Informationen

Umfassende Informationen rund um ZGONC und laufende Angebote erhalten Sie in den monatlich erscheinenden Flugblättern und Newslettern. Das komplette Sortiment samt Zubehör und aller Angebote ist jederzeit online abrufbar und kann dort bequem bestellt werden.

Entdecken Sie die Produktwelt im Onlineshop von ZGONC unter www.zgonc.at

Alle ZGONC-Filialen sind einheitlich montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 13.00 Uhr für Sie geöffnet. Hierfür stehen Ihnen groß angelegte Parkmöglichkeiten in allen Filialen zur Verfügung.

Alle Filialen von ZGONC auf einen Klick!

ZGONC Logo