Wandern mit Kindern im Salzburger Land

Mit Erlebnisstrecken, Spielpfaden oder Actionstationen macht die Wandertour jedoch für Groß und Klein Spaß, hier kommt jeder auf seine Kosten. Wir haben vier Salzburger Wanderrouten genauer unter die Lupe genommen:

1. Rundweg mit Spielstationen: Leo`s Spielewanderweg (Leogang – Saalfelden 5 km)

Ein gemütlicher Wanderweg, der für die ganze Familie geeignet ist. Start bei der Bergstation Asitz in Leogang, ab hier erwarten die Kinder jede Menge Spielstationen wie eine Rutsche, eine Seilbahn, ein Kletterbaum oder ein Balancierbalken. Die Gehzeit von zwei Stunden macht die Tour auch für Familien mit kleineren Kindern interessant. Auch zeigt sich die Tierwelt hier in vollster Pracht. Mit ein bisschen Glück können Steinadler und Geier am Himmel, sowie Gämse beim Rasten auf den sonnigen Felsen entdeckt werden.

2. Geisterberg in St. Johann

Der Geisterberg in St. Johann ist Frühjahr, Sommer und Winter ein beliebtes Ausflugserlebnis für alle Altersklassen. Mit der Gondel geht es auf den Geisterberg und oben angekommen kann man je nach Lust und Laune entscheiden, ob man den Weg zum Geisterdorf erwandern oder mit dem Bummelzug bezwingen will. Im Geisterdorf angekommen, gibt es für Kinder jeden Alters das passende Programm: die Kleinen können am Wichtelweg die verschiedensten Geister entdecken, während sich die Größeren im alpinen Freizeitpark bei Luftschaukeln, Kletterbäumen, Bogenschießen und vielem mehr austoben können. Für ganz Große warten herrliche Panoramawege.

3. Robinsons Spiel- und Abenteuerweg in Mittersill

Ein abenteuerlicher Spazierweg befindet sich gleich hinter dem Nationalparkzentrum Mittersill und lädt mit elf Erlebnisstationen und einem großen Abenteuerspielplatz zum Verweilen ein. Bei jeder Station gilt es, knifflige Aufgaben zu lösen. Wer alle Aufgaben richtig gelöst hat, erfährt an der letzten Station wo sich das Ziel befindet.

4. Wanderung durch die Salzburger Altstadt

Wie wäre es mit einer Wanderung durch die eigene Landeshauptstadt? Ausgestattet mit einem iGuide, einem Computer im Taschenformat, erkunden Eltern und Kinder gemeinsam die Mozartstadt. Der iGuide kann bei der Salzburger Information am Mozartplatz ausgeliehen werden. Von hier starten die Kinder und Eltern den Stadtrundgang, der eine audio-visuelle Stadtführung mit 30 Salzburger Stationen bereithält. Der Rundgang dauert in etwa 90 Minuten und umfasst neben den bekannten Salzburger Sehenswürdigkeiten und Plätzen auch einen Ausflug zum Zwergerl-Spielplatz im Mirabellgarten.

Tipp: die Motivation fürs Wandern steigt bei den Kindern, wenn sie von Beginn an in die Tour miteingebunden werden. Nicht nur bei der Planung der Route, auch beim Zubereiten der Jause oder beim Packen des Wanderrucksacks können die Kleinen hilfreich sein. So wird die Wanderung zu einem Familienausflug, bei dem alle Spaß haben.

Tags

Autor: Sarah Merl, 21.09.2015