Oberösterreich: So macht Ostern Spaß

Wer sich beim Eiersuchen im Garten keine nassen Füße holen will, kann sich den einen oder anderen Freizeittipp für ganz Oberösterreich zu Herzen nehmen.

Tierpark-Besuche

Die ersten Tierbabies warten im Zoo Schmieding auf Besucher. Turkmenische Uhus und australische Trauerschwäne haben sich aus ihren Eierschalen befreit und freuen sich über neugierige Blicke. Mit den ersten Sonnenstrahlen sollten auch die Känguru-Babies wieder ihre Köpfchen aus dem warmen Beutel der Muttertiere strecken. Spezielle Osterveranstaltungen bietet der Zoo Linz. Dort dürfen XL-Ostereier bemalt und Nestchen gebastelt werden. Erdmännchen haben sich im Gehege anderer Tiere versteckt und müssen mit viel detektivischem Spürsinn gefunden werden.

Welios Wels

Ein heldenhaftes Wochenende erwartet die jungen Besucher des Welios am Osterwochenende. Sie haben nämlich Gelegenheit Polizei (31.3.), Feuerwehr (1.4.) und Bundesheer (2.4.) über die Schulter zu schauen. Wer möchte, darf in einem Feuerwehrauto Platz nehmen oder sich zeigen lassen, wo man im Polizeiwagen das Blaulicht einschaltet. Bei der Science Show am Ostersamstag (4.4., 14:30 Uhr) ist die "kunterbunte Eiershow" ein echtes Highlight.

AEC Linz

Am 4.4. begibt sich Top-Gear-Star Richard Hammond im Deep Space auf die Spur von meteorologischen Phänomenen. Die interaktiv-kreativ-Tage laden die kleinen Besucher zum Mitmachen ein. Ob Lichtzirkus (31.3.), Comiczeichnen (1.4.) oder Quadrocopter-Flugschule (2.4.), langweilig wird es im AEC-Center auf keinen Fall. Und: wer möchte nicht gerne einmal einen der coolen Drohnen steuern?

voestalpine Stahlwelt

Ran an die Eier - es gilt mit der Hilfe von "Ferry" und "Molekularus" insgesamt 500 Ostereier zu finden, die am ganzen Gelände versteckt sind. Dazu eingeladen sind alle Jungforscher von 6 - 15 Jahren. Wer die meisten Eier für sich beanspruchen kann, darf sich über ein Geschenk freuen.

Kaiserpanorama Wels

Ein Highlight ist das Kaiserpanorama, eines wenigen noch erhaltenen stereoskopischen Rundpanoramen auf der Welt und das einzige in Österreich. Wer durch den kleinen Sehschlitz blinzelt, sieht dreidimensionale Bilder. Während im Kino der 3D-Effekt digital erzielt wird, greift das Kaiserpanorama auf eine weit simplere Methode zurück. Der Trick – auch „Stereokopie“ genannt – baut auf das Zusammenspiel von kolorierten Stereofotografien auf gläsernem Untergrund. Seine Blütezeit erlebte das Kaiserpanorama Anfang des 20. Jahrhunderts, damals war es eine der beliebtesten Attraktionen für Herr und Frau Österreicher. In Wels werden derzeit Bilderserien von u.a. Ägypten, Amerika, Triest und dem Besuch von Kaiser Wilhelm II. in Jerusalem gezeigt. Ein Durchlauf der Bilderserien dauert rund 25 Minuten.

Burgmuseum Clam

Im Sommer rocken Slash, Toto & Co den Burggarten, bei Schlechtwetter kann man das Innenleben der über 1.000 Jahre alten Burg besichtigen. Dabei stehen Arkadenhof, Burgapotheke, Waffenkammer, Kapelle und sogar die Wohnräume der Grafen von Clam offen.

Naturmuseum Salzkammergut

Wer die Fauna und Flora des Seengebiets unter schützendem Dach erforschen will, sollte einen Ausflug in das Naturmuseum in Ebensee einplanen. Nach den Monsterkäfern im letzten Jahr steht heuer die Vogelwelt im Zentrum einer Sonderausstellung. Einer der Stars ist dabei der Alpenmauerläufer, der auch "Schmetterling unter den Vögeln“ genannt wird.

Lebzeltarium

Alle Naschkatzen dürfen sich bei Kastner in Bad Leonfelden auf den Osterhasen freuen. In der Karwoche gibt es für Familien lustige Suchspiele, bei denen nette Gewinne winken und ein Osterhaserl aus Teig darf verziert - und verzehrt - werden.

Schaukäserei Stift Schlierbach

Wie kommen die Löcher in den Käse? Dieser Frage kann man am Osterwochenende im Genusszentrum im Stift Schlierbach nachgehen. Außerdem sollte man bei einem Besuch im Stift unbedingt das Panoramacafe besuchen und im Klosterladen die köstlichen Käsespezialitäten sondieren. Tipp: Das "Bschoadbinkerl" ist eine Selektion der besten Käsesorten des Stifts.

Autor: Gerlinde Vierziger, 30.03.2015