Kärnten drückt die Daumen: Good luck, Franziska!

In wenigen Tagen geht es los: Franziska Ehgartner wird sich bald auf den Weg in Richtung Brasilien machen, wo sie bei den Berufsweltmeisterschaften „World Skills“ vier Tage lang auf 1200 Teilnehmer aus 70 Nationen treffen wird. „Ich bin sehr stolz, dass sich mit Franziska Ehgartner eine Kärntnerin mit den Besten der Besten ihres Faches messen wird“, freut sich WK-Präsident Jürgen Mandl. Und er ist fest davon überzeugt, dass die 20-Jährige mit einem ausgezeichneten Ergebnis nach Hause kommen wird: „Die Konkurrenz ist groß, aber Franziska Ehgartner bringt alle Voraussetzungen für den Sieg mit: Einerseits Geschick, Talent und Nervenstärke. Andererseits fällt sie auch durch ihren unermüdlichen Ehrgeiz und ihre kreative Arbeit auf, wie mir ihre Trainer berichtet haben. Das alles macht sie schon heute zu einer Gewinnerin.“

Eine Gewinnerin ist Ehgartner bereits in mehrfacher Hinsicht. Denn um so weit zu kommen, musste sie zuvor schon allerhand Herausforderungen meistern: Nach dem Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb fuhr sie im Herbst 2014 zu den Staatsmeisterschaften. Dort holte sie nicht nur eine Goldmedaille, sondern wurde als beste Teilnehmerin im Bereich Service auch zur Staatsmeisterin gekürt – und löste damit ihr Ticket für die World Skills. Trotz der Erfolge bleibt sie bescheiden: „Die Arbeit macht mir einfach Spaß und deshalb geht sie auch leicht von der Hand. Ich könnte mir keinen besseren Beruf als die Arbeit im Service vorstellen. Nachdem ich die Lehre mit Matura im Parkhotel Pörtschach absolviert hatte, hätte ich auch studieren gehen können. Aber das will ich gar nicht. Ich will im Tourismus bleiben, das ist mein absoluter Traum-Job.“

Tags

Autor: Melanie Lipic-Tscheppe, 03.08.2015