Von Disney zum Emmy: 10 Fakten über Zendaya

Sie ist einer der erfolgreichsten aufstrebenden Stars in Hollywood: Zendaya Maree Stoermer Coleman. Als die Protagonistin Rue in der Drama-Serie "Euphoria", eine ihrer bisher herausforderndsten Rollen, wurde Zendaya für ihre einzigartige Performance mit einem Emmy belohnt. Damit geht sie in die Geschichte als jüngste Gewinnerin eines Emmys ein und setzte sich dabei gegen Jennifer Aniston und Laura Linney durch.

Angefangen hat die 24-Jährige als Model für Unternehmen wie „Macy’s“ und „Old Navy“. Kurz darauf ergatterte sie die Hauptrolle in der Disney-Serie „Shake It Up“ und spielte von 2010 bis 2013 die Rolle der Raquel "Rocky" Blue. Der Grundstein für ihre Karriere war gelegt.

Die schöne Kalifornien ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch als Sängerin und Tänzerin gefragt wie nie zuvor. Welche Dinge über das Multitalent außerdem wissenswert sind, verraten wir.

10 interessante Fakten über Zendaya

1. Der Name Zendaya stammt aus der Sprache Shona und bedeutet übersetzt "Danke sagen“.

2. Zendaya entwirft Mode und vertreibt sie unter dem Label "Daya".

3. Zendayas andere große Leidenschaft ist das Tanzen. Die begnadete Tänzerin hat schon bei einigen Musikvideos mitgewirkt wie z.B. in Taylor Swifts "Bad Blood", Beyoncés "Lemonade" oder "Versace On The Floor" von Bruno Mars. Außerdem nahm sie bei der US-Version von "Let’s Dance" teil und ergatterte mit ihrem Tanzpartner den zweiten Platz.

4. 2013 brachte sie die Single "Replay" von ihrem Debüt-Album "Zendaya" heraus und war damit unglaublich erfolgreich. Ihre atemberaubende Stimme ist auch im Film "The Greatest Showman", in dem sie an der Seite von Zac Efron spielt, zu bewundern.

5. Zendayas Mutter Claire ist der Grund, wieso sie überhaupt mit der Schauspielerei anfing. Diese arbeitete nämlich als Hausmeisterin in einem Theater und nahm ihre Tochter bereits als kleines Mädchen immer mit. Zendaya fühlte sich sofort wohl auf der Bühne und verbrachte ihre ganze Freizeit im Theater.

Autor: Izabela Lovric , 06.10.2020