Schluss mit der Übeltäterei: Instagram sperrt Wendler-Konto

Wer dieser Tage auf der Suche nach den neusten privaten Einblicken in das Leben von Schlagerstar und Ex-DSDS-Juror Michael Wendler ist, wird schmerzlich enttäuscht. Instagram hat sein Konto nämlich offiziell gesperrt. „Wir haben den Instagram Account entfernt, da er wiederholt gegen unsere Richtlinien verstoßen hat", bestätigt ein Sprecher des Instagram-Mutterkonzerns Facebook der Deutschen Presse-Agentur.

Verschwörungen überall

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise sorgte der 48-Jährige regelmäßig mit der Verbreitung fragwürdiger Verschwörungstheorien für Aufsehen: Begriffe wie „Fake Pandemie“ und „Medienzensur“ dominierten seine Social Media Accounts. Im Herbst 2020 kam es dann zum Bruch mit Fernsehsender RTL, der den Musiker nach einem geschmacklosen Vergleich der deutschen Corona-Maßnahmen mit einem KZ aus den bereits fertigen Aufzeichnungen für „Deutschland sucht den Superstar“ entfernte.

Social Media Präsenz

Dieser Rückschlag hielt Wendler jedoch nicht davon ab, weiterhin in den Sozialen Medien aktiv zu sein. In Kombination mit dem Instant-Messaging-Dienst Telegram versorgte er seine Fans weiterhin mit wirren Theorien und Werbungen für haltbare Lebensmittel. Im Jänner 2021 folgte dann zwar ein Aufruf an seine Fans, all ihre Social Media Accounts auf Facebook, Instagram und Co. zu löschen - selbst folgte er dieser Aufforderung jedoch nicht. 

Menschen in aller Welt sind aktuell von einem beispiellosen Gesundheitsnotstand betroffen. Aus diesem Grund möchten wir sicherstellen, dass unsere Gemeinschaftsrichtlinien alle Nutzer vor gefährlichen Inhalten und neuen Formen von Missbrauch im Zusammenhang mit COVID-19 schützen. Wir arbeiten daran, Inhalte zu entfernen, die potenziell Schaden in der Offline-Welt verursachen. Grundlage hierfür bilden unsere Richtlinien gegen die Koordinierung von schädigendem Verhalten, gegen den Verkauf von medizinischen Masken und ähnlichen Produkten und gegen Hassrede, Mobbing und Belästigung sowie gegen die Verbreitung von Fehlinformationen, die zum Risiko von unmittelbar drohender Gewalt oder Körperverletzung beitragen.

- Gemeinschaftsrichtlinien Instagram

Autor: Teresa Frank, 12.02.2021