Neueste Wendler-Theorie: Wasserdampf als Corona-Heilmittel

Nach mehreren Aufrufen zu Hamsterkäufen und Werbung für Langzeitlebensmittel via Instagram verbreitet der Wendler nun auf dem Instant-Messaging-Dienst Telegram eine Theorie, wonach „ein chinesischer Experte“ versichere, dass der Corona-Virus durch das Einatmen heißen Dampfes abgetötet werden könne – selbst wenn dieser schon in Nase, Lunge oder Hals eingedrungen sei. Von der Festnahme eines Professors der amerikanischen Universität Harvard, der Verbindungen zu einem chinesischen Forschungsinstituts verheimlichte, schließt der Sänger außerdem, dass das Virus eine „geplanter Bioangriff“ aus China sei. Die zeitgleiche Instagram-Ankündigung des musikalischen Nachschubs, der angeblich für 2021 geplant ist, wirkt gegen diese Neuigkeiten beinahe nebensächlich.

Autor: Teresa Frank, 18.01.2021