Lady Gaga: Sie war von Vergewaltigung schwanger

Gemeinsam mit Oprah Winfrey rief Prinz Harry "The Me You Can't See" ins Leben, eine Doku, die ihren Fokus auf die mentale Gesundheit legt. Zahlreiche Stars wirken mit und erzählen von ihren Erfahrungen. So auch Lady Gaga, die in der ersten Folge ein traumatisches Erlebnis enthüllt: Sie wurde mit 19 Jahren vergewaltigt und war sogar schwanger.

"Ich war 19 und schon im Showgeschäft. Ein Produzent sagte zu mir: 'Zieh deine Sachen aus!'", erklärt sie. Gaga habe sich geweigert, doch ihr wurde damit gedroht, ihre musikalischen Aufzeichnungen zu vernichten. "Sie haben nicht aufgehört. Ich bin eingefroren. Ich erinnere mich nicht mal mehr", so die Musikerin.

Jahre später suchte sie einen Arzt auf: "Ich hatte Schmerzen, dann war ich taub. Ich war wochenlang krank und dann habe ich realisiert, dass es der gleiche Schmerz war, den ich gefühlt habe, als mein Vergewaltiger mich schwanger an der Ecke rausgeschmissen hat." Näher geht sie im Interview nicht auf die Schwangerschaft und ihr Ende ein. Noch Jahre später litt sie an den Folgen und hatte psychische Probleme. 

Autor: Cornelia Scheucher, 21.05.2021