Italiens Rockband gewinnt den Song Contest

Es war ein wirklich spannendes Finale um die Punkte des Publikums: Zuletzt ritterten Frankreich, die Schweiz und Italien um den Sieg. Die Rockband Maneskin konnte sich schlussendlich gegen Frankreichs tolle Chansonnière Barbara Pravi und Gjon's Tears aus der Schweiz durchsetzen.

Italien: Alles andere als angepasst

Im Song „Zitti e buoni“, der von den vier Bandmitglieder selbst geschrieben wurde, geht es um den Konflikt zwischen Jung und Alt. Übersetzt heißt der Songtitel „Still und brav“. Frontman Damian David, singt davon sich keinen Konventionen und Erwartungen zu beugen, sondern stattdessen ausgeflippt, verrückt und anders als die anderen zu sein. Das haben die vier mit ihrem Auftritt bewiesen, ihr erstes Siegerstatement auf der Bühne lautete "Rock'n'Roll never dies". Und wir ECS-Fans freuen uns auf den nächsten Eurovision in Bella Italia.

Autor: Brigitte Biedermann, 23.05.2021