Aufregung im Netz: Glock gratuliert mit Waffe zum Muttertag

Für große Empörung sorgt aktuell ein Social-Media-Posting des Waffenherstellers Glock. Mit dem Bild einer Pistole wünscht das Unternehmen allen Müttern einen schönen Muttertag. Besonders in Österreich, wo es in diesem Jahr bereits elf Frauen gewaltsam getötet wurden, wird das Posting als pietätlos und unpassend aufgenommen. Im Netz hagelt es ordentlich Kritik.

 

Marketing aus den USA

Zwar wurde das Posting auf dem offiziellen Account des Kärntner Unternehmens geteilt, Marketing- und Social-Media-Kampagnen dürften aber in den USA koordiniert werden. Dort herrscht allgemein eine anderen Einstellung zu Schusswaffen. Mütter und Kinder werden beispielsweise von der NRA (National Rifle Association) öfter in Werbestrategien eingesetzt. 

Autor: Teresa Frank, 10.05.2021