Alles dichtmachen: Neues Video von Nina Proll

Aus ihrer Skepsis gegenüber der Corona-Maßnahmen der Regierung macht Nina Proll schon länger kein Geheimnis mehr. Auf Facebook teilt sie nun ein neues Video, in dem sie die aktuellen Bestimmungen erneut kritisiert.
Autor: Teresa Frank, 23.04.2021 um 09:03 Uhr

„Ich wünsche mir auch weiterhin, dass Virologen unser Leben bestimmen, denn nur sie können bestimmen, was für uns wirklich gesund ist. Das Leben kann tödlich sein. Bleiben Sie für immer zuhause und unterstützen Sie die Corona-Maßnahmen", verkündet Nina Proll auf höchst sarkastische Weise in ihrem neuesten Facebook-Video. Damit wird neuerdings deutlich, dass sie von den Einschränkungen zur Bekämpfung des Corona-Virus wenig hält und den Aussagen von Virologen kritisch gegenüber steht. 

#Lockdownfürimmer

Das Video betitelt sie mit den Hashtags #allesdichtmachen #niewiederaufmachen #lockdownfürimmer und verlinkt auch zahlreiche andere österreichische Künstler, die offenbar ihre Einstellung teilen. In den Kommentaren zum Video wird deutlich, dass Proll mit ihren Aussagen viel Anklang unter ihren Fans findet.