5 unbekannte Fakten über Jake Gyllenhaal

Als Schauspieler gehört er zur Riege der angesehensten Stars in Hollywood: Jake Gyllenhaal. Seinen ersten großen Auftritt hatte er als kleiner Junge in "City Slickers - Die Großstadt-Helden". Den großen Durchbruch feierte der blauäugige Schönling allerdings erst 2001 als Donnie Darko im gleichnamigen Sci-Fi-Film. Weitere Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: In "The Day After Tomorrow" und "Brokeback Mountain" bewies er sich als wandlungsfähiger Darsteller und wurde für letzteren sogar mit einer Oscar-Nominierung belohnt.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Sein Vater, Stephen Gyllenhaal, ist Regisseur und seine Mutter Naomi Drehbuchatorin. Somit bekam er sein Talent wohl schon mit der Muttermilch verabreicht. Auch von Schwester Maggie Gyllenhaal, ebenfalls erfolgreiche Schauspielerin, und den beiden Taufpaten Jamie Lee Curtis und Paul Neman, konnte er sich einiges abschauen und erhielt viele Tipps. Kaum zu glauben, dass der Schauspieler am 19. Dezember bereits seinen 40. Geburtstag feiert. Wir nehmen uns dies zum Anlass und verraten fünf Dinge, die sie womöglich noch nicht über den Schauspieler wussten.

5 interessante Fakten aus dem Leben von Jake Gyllenhaal

1. Seine Zeit verbringt er am Liebsten damit, mit seinen Händen etwas Kreatives zu schaffen. In einem Interview verriet er, dass sein ganzer Stolz ein hölzerner Esstisch sei, den er für seine Familie gezimmert hat.

2. Im Oktober 2005 hat Jake Gyllenhaal die Patenschaft für Matilda Rose Ledger, die Tochter von Brokeback Mountain-Co-Star Heath Ledger und Michelle Williams übernommen.

3. Jakes ungewöhnlicher Familienname kommt aus Schweden: Neben russisch-jüdischen Wurzeln, gehört er auch zum schwedischen Adel, da sein Vater Nachfahre der Adelsfamilie Gyllenhaal ist.

4. Vor seinem schauspielerischen Erfolg arbeitete er als Rettungsschwimmer.

5. In der Batman-Trilogie spielt zwar Christian Bale die Hauptrolle des Bruce Wayne, doch vor seiner Besetzung war Jake Gyllenhaal der Wunschkandidat von Drehbuchautor David S. Goyer. Nachdem sowohl Jake Gyllenhaal als auch Christian Bale als Bruce Wayne vorgesprochen haben, fiel die Wahl letztendlich auf Bale.

Autor: Izabela Lovric , 14.10.2020