3 Stars, die Karrieren anderer sabotieren wollten

Um die eigene Karriere voranzutreiben, überschreiten manche Stars die ein oder andere Grenze und sabotieren hinterrücks ihre Kollegen. Welche Hollywoodstars alles für ihren Erfolg tun und dabei rücksichtslos sind, erfahren Sie hier.

1. Robert Downey Jr.

Schauspieler Terrence Howard spielte im ersten Teil von "Iron Man" noch an der Seite von Robert Downey Jr. Im zweiten Teil ersetzte man Howard jedoch durch Don Cheadle. Der Grund: Gerüchten zufolge kassierte der Star des Films, Robert Downey Jr., das Gehalt seines Kollegen selbst ein und sabotierte so seine Karriere.

2. Harvey Weinstein

Im Jahr 2017 kam ans Licht, dass Harvey Weinstein unzählige Schauspielerinnen sexuell belästigt hat. Abweisung bestrafte er damit die Karrieren der Frauen zu zerstören. Laut Schauspielerin Mira Sorvino ist der Hollywood-Mogul verantwortlich für ihr Karriere-Aus.

3. Michael Bay

Auch dem "Transformers"-Regisseur wird ein schlechter Umgang mit seinen Darstellerinnen nachgesagt. Schauspielerin Megan Fox verglich ihn einst in einem Interview mit Hitler und betonte des öfteren, wie schwierig es sei mit ihm zu arbeiten. Als Reaktion darauf veröffentlichte der Regisseur einen öffentlichen Brief, indem er Megan Fox als Pornostar und "dumm wie ein Stein" bezeichnet.

Autor: Izabela Lovric, 14.12.2020