Sicher shoppen im Netz: Die besten Tipps

Das Shopping im Internet ist bequem: Direkt vom Sofa aus können Weihnachtsgeschenke für die Familie, neue Klamotten, Bücher und alles andere, was das Herz begehrt, gekauft werden. Diese Bequemlichkeit bestimmt in einem gewissen Umfang unser Leben. Das wissen natürlich auch viele Unternehmen, die sich unsere Bequemlichkeit zunutze machen und zudem die Skalierbarkeit ihres Geschäftsmodells vorantreiben. Viele Branchen sind daher ins Internet gewandert, was auch viele Vorteile für die Verbraucher hat. Wir können E-Books und Videospiele direkt auf unseren Endgeräten kaufen, wir können Casino Spiele um echtes Geld ebenfalls online spielen. Beschäftigen wir uns aber einmal damit, auf was man beim Onlineshopping achten kann, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Technische Sicherheit

Die technische Sicherheit der genutzten Website ist für den Anfang das Wichtigste. Achten Sie darauf, dass vor der Domain "https://" steht. Die Abkürzung "https" steht für HyperText Transfer Protocol Secure. Das signalisiert, dass die Website über eine sichere und verschlüsselte Übertragung verfügt. Wem es zu anstrengend ist, immer auf dieses kleine Detail zu achten, kann sich auch auf die meisten Internetbrowser verlassen. In der Regel zeigen die Browser automatisch in der Adresszeile an, ob eine Verbindung sicher ist. Sollte eine Verbindung erhebliche Sicherheitsmängel aufweisen wird die Verbindung teilweise ganz unterbrochen. Achten Sie also darauf, dass eine Verbindung sicher ist, bevor Sie Zahlungsinformationen (z. B. Kreditkartendaten) angeben.

Die Bezahlmethode

Es gibt mittlerweile viele Bezahlmethoden, die von den Onlineshops angeboten werden. Bankeinzug, Kreditkarte, Vorkasse und die Rechnung mit anschließender Überweisung sind die klassischen Bezahlmethoden. Paypal hat sich als eine weitere Bezahlmethode in vielen Onlineshops bereits durchgesetzt. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Österreicher auch entsprechende Accounts bei Paypal besitzen. Eine weitere Zahlungsmethode, die wie eine digitale Geldbörse funktioniert, ist Skrill. Hierbei handelt es sich um einen Service, der schnell und in Echtzeit Bezahlvorgänge abwickelt. Genutzt wird Skrill vor allem in Online Casinos, bei denen schnell das Guthaben aufgefüllt werden kann, um den Spielspaß unkompliziert und schnell zu gewährleisten. Man kann also, nachdem das Startguthaben aufgebraucht ist, direkt mit einer schnellen Zahlung weiterspielen. Alles, was hierbei für die Übertragung benötigt wird, ist eine E-Mail-Adresse. Der vorrangige Tipp lautet daher: Achten Sie auf sichere Zahlungsmethoden und vergewissern Sie sich, dass diese auch beim Onlineshop Ihrer Wahl angeboten werden.

Sichergehen mit einem Gütesiegel

Im Netz tummeln sich neben den seriösen Seiten natürlich auch viele Betrugsseiten, die Zahlungen annehmen, ohne eine Gegenleistung zu erbringen. Darum sollte man auf einige Punkte achten, um einen solchen Shop zu enttarnen. Die bereits genannten Punkte der Zahlungsmethoden und der HTTPS-Verschlüsselung sind die ersten Muster, auf die man achten sollte. Wer ganz sicher gehen möchte, schaut auch ins Impressum. Es ist für Anbieter aus Europa verpflichtend, dass sie Ihren Onlineshop kennzeichnen. Wenn eine Adresse in Europa gelistet ist und die Impressums Vorgaben eingehalten sind, ist dies ein Signal für einen seriösen Shop. Darüber hinaus gibt es auch unabhängige Zertifizierungsstellen, die einen Shop auszeichnen. Neben Verbraucherschutzzentrale gibt es beispielsweise auch den TÜV, der regelmäßig Webshops zertifiziert. Die Siegel sind in der Regel auf der Hauptseite des Shops, im Impressum oder während des Bestellvorgangs zu finden.

Autor: Weekend Online, 12.01.2021