Wer sind YouTubes Topverdiener?

YouTube gehört seit nunmehr über zehn Jahren zu den größten und meistbesuchten Seiten im Internet. Rund 2,3 Milliarden Menschen nutzen die Videoplattform monatlich aktiv, wodurch sie sich zu der zweitgrößten Suchmaschine im Netz entwickelte. Noch mehr Suchanfragen bearbeitet nur der Mutterkonzern Google. Diese gigantischen Ausmaße hatten ebenfalls zur Folge, dass YouTube der Grundstein für sogenannte „Content Creators“ wurde, also Personen die mit ihren Videos Geld verdienen. Das Influencer-Dasein, welches man heute hauptsächlich mit Instagram und TikTok in Verbindung bringt, hat auf dem Videoportal seinen Ursprung. Was mittlerweile bekanntermaßen eine Milliarden-Industrie ist, machte einige der größten YouTuber schon während den Anfängen zu reichen Menschen.

Hierzulande sind es Kanäle wie der des Gamers „Chaosflo44“, des Airsoft Snipers „NOVRITSCH“ oder des Mountainbikers Fabio Wibmer, welche die Rankings der meisten Videoaufrufe und Abonnenten anführen. In Deutschland gibt es ebenfalls namhafte Größen in der Szene, wie Pamela Reif, die durch Fitnessvideos Ruhm erlangte. „MontanaBlack“ oder „Knossi“ gewannen ihre riesige Fanbase durch Videos beim Spielen im Online Casino, bei dem sie alleine oder mit Freunden zockten. Bianca Claßen wurde mit „Bibis Beauty Palace“ bekannt, und sie alle haben auf ihren Kanälen Abonnentenzahlen in sechsstelliger Höhe. Die Einnahmen der YouTube-Stars werden durch Werbung generiert, und bei entsprechender Zuschauerzahl können schon kurze Videos eine Menge Geld bringen. Sei es das Vorstellen von Casino Bonus Codes, einer neuen Make-up-Reihe oder oder andere Werbemaßnahmen wie bei Deutschlands Topverdiener Simon Unge. Letzterer baute seine Follower durch Gaming-Videos auf und hat mit rund 5,5 Millionen Euro jährlich die höchsten Einnahmen unter den deutschsprachigen YouTubern.

Im internationalen Vergleich fällt er damit allerdings kaum auf, denn die absoluten Topverdiener bewegen sich nochmals in anderen Größenordnungen. Einige dürften dabei sogar überraschen. Hier ein Überblick über die YouTube-Stars mit den höchsten Einnahmen:

Markiplier

Der Hawaiianer Mark Fischbach ist im Netz besser als Markiplier bekannt und startete seine YouTube-Karriere im Jahre 2012. Mit der Zeit wuchs seine Fangemeinde auf 29,5 Millionen Subscriber an, und die Anzahl der Videoaufrufe geht in die Milliarden. Ein beeindruckendes Portfolio, das sich Markiplier mit Let’s Plays aufbaute, dem Zocken und Kommentieren populärer Titel. Dabei spezialisierte sich der 32-Jährige hauptsächlich auf das Action- und Horrorgenre wie bei den Titeln „Amnesia: The Dark Descent“ oder „Dead Space“. Sein Kanal umfasst inzwischen neben seinen Gaming-Videos auch Vlog-Beiträge mit persönlichen Einblicken. Fischbachs Einnahmen belaufen sich auf rund 19,5 Millionen US-Dollar pro Jahr.

Rhett & Link

Rhett McLaughlin und Charles Lincoln Neal sind auf YouTube unter den Namen Rhett und Link aktiv. Ihre ersten gemeinsamen Videos liegen bereits 14 Jahre zurück und waren meist kurze Sketche in musikalischer Form. Die beiden studierten Ingenieure kannten sich schon zu College-Zeiten an der University of North Carolina und begannen ihre lange Karriere auf dem Portal kurz nach Beendigung des Studiums. Vor allem „Good Mythical Morning“ dürfte zu ihren bekanntesten Formaten gehören. Der eigene YouTube-Kanal für die morgendliche Sendung hat mittlerweile über 17 Millionen Abonnenten. Insgesamt zählen über 41 Millionen Menschen zu den Subscribern ihrer Channels, und die Videoaufrufe haben die Milliardengrenze längst überschritten. Die Gründer sind mittlerweile beide Anfang 40, produzieren aber nach wie vor leidenschaftlich gerne eigene Clips. Das jährliche Einkommen der beiden summiert sich auf rund 20 Millionen Dollar.

Dude Perfect

Die Wahrscheinlichkeit, eines der Videos von Dude Perfect zu kennen, ist enorm hoch. Mit ihren Trickshots liefert die fünfköpfige Gruppe virale Videos am laufenden Band. Angefangen 2009 an der Texas A&M University, entwickelte sich die Online-Präsenz über die Jahre zum meistgefolgten Sportkanal auf YouTube und einem der 20 meistgefolgten Kanäle überhaupt. Trickshots, Stunts und alles was mit Spaß zu tun hat, ist bei Dude Perfect zu finden. Auch prominente Athleten aus NBA und NFL sind in den Videos zu sehen, genau wie Schauspieler, Musiker, Olympioniken und Rennsportler aus aller Welt. Eine riesige Fanbase, die sich die Jungs aus Texas aufgebaut haben: Neben knapp 57 Millionen Followern auf YouTube sollen sie mit ihrem Kanal rund 23 Millionen Dollar jährlich verdienen.

Mr. Beast

Mr. Beast heißt im echten Leben Jimmy Donaldson und ist mit 23 Jahren einer der erfolgreichsten YouTuber des Planeten. Über 62 Millionen Subscriber und mehr als 10 Milliarden Videoaufrufe sprechen dabei eine deutliche Sprache. Sein Content ist breit gefächert und von Let’s Play bis hin zu ungewöhnlichen Aktionen - etwa bis Hunderttausend zu zählen - bescherten ihm eine große Fanbase. Häufig spendete Donaldson einen Teil seiner Einnahmen an wohltätige Zwecke und startete die „TeamTrees“ Aktion, mit deren Hilfe 20 Millionen Bäume gepflanzt werden. Er eröffnete seinen Kanal zwar bereits 2012, zum Durchbruch kam es aber erst 2017, wodurch er kürzer auf der Bildfläche ist als seine Vorgänger auf dieser Liste. Seinem Erfolg hat das nicht geschadet, im Gegenteil: Seine jährlichen Einnahmen liegen bei rund 24 Millionen Dollar.

Ryan Kaji

Wer den ersten Platz dieser Liste belegt und damit der Topverdiener der YouTube-Welt ist, wird den einen oder anderen vielleicht überraschen: Es ist der neunjährige Ryan Kaji, der auf seinem Channel „Ryan’s World“ jeden Tag Spielzeug vorstellt und es bewertet. 30 Millionen Abonnenten und über 45 Milliarden Aufrufe machen Ryans Kanal zu dem wertvollsten auf YouTube. Neben Spielzeugvorstellungen sind mittlerweile auch Eigenbau-Projekte, Kindergeschichten und Bildungsvideos zu finden. Schon seit 2016, also bereits mit 4 Jahren, gehörte Ryan zu den Topverdienern, seit 2018 steht er regelmäßig an der Spitze der Liste. So verdient er jährlich knapp 30 Millionen Dollar mit seinen Videos, die Kinder auf der ganzen Welt begeistern.

Es zeigt sich, dass in der Welt von YouTube eine unglaubliche Entwicklung hingelegt wurde. Was anfänglich zum simplen Hochladen und Teilen von Videos gedacht war, ist mittlerweile eine riesige Industrie, in der sich etliche Menschen ein millionenschweres Vermögen aufbauen konnten. Von 40-jährigen Morning-Show-Hosts, bis zu 9-Jährigen Spielzeugtestern.

Autor: Weekend Online, 12.07.2021