Ungewollt kinderlos? Der wichtigste Rat: Nicht aufgeben!

Für viele Menschen ist es einer der größten Lebenswünsche: das eigene Kind. Umso größer ist der Schmerz, wenn er sich nicht erfüllt. Und das ist gar nicht so selten: Im Schnitt bleiben zehn bis 15 Prozent aller Paare ungewollt kinderlos.
Autor: Online Promotion, 14.07.2022 um 07:55 Uhr
Promotion

Die Ursachen sind vielfältig: Etwa gleich häufig finden sie sich beim Mann – etwa weil die Samenqualität nicht gut genug ist – oder bei der Frau – hier sind es vor allem hormonelle Probleme oder der Eileiter funktioniert nicht richtig. In vielen Fällen sind die Ursachen auch auf beide Partner verteilt, weiß Dr. Roman Pavlik, Ärztlicher Leiter der TFP Kinderwunschklinik in Wels.

Vielfältige Unterstützung

Dr. Gernot KommetterDoch das muss nicht das Ende des Traums sein: Die moderne Reproduktionsmedizin kann Menschen, die auf natürliche Weise keine Schwangerschaft herbeiführen können, auf vielfältige Weise unterstützen. Pavliks Klagenfurter Kollege Dr. Gernot Kommetter rät Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch vor allem dazu, positiv zu denken und Geduld zu haben: "Das Wichtigste ist nicht aufzugeben. Wir raten Paaren, es mindestens ein Jahr lang immer wieder zu probieren, bevor sie einen Arzt aufsuchen. Oft braucht es eine Weile, bis es endlich klappt."

 

Untersuchung bringt Klarheit

Dr. Kazem NouriIst das nicht erfolgreich, lohnt es sich, sich im Bekanntenkreis zu erkundigen. Oft kennt man Menschen, die ein ähnliches Problem hatten und Tipps geben können. Dann führt der Weg meist zum Facharzt – bei der Frau zum Gynäkologen, beim Mann zum Urologen. "Entscheidend ist, dass sich beide Partner untersuchen lassen", so Dr. Kazem Nouri, Ärztlicher Leiter der TFP Kinderwunschklinik in Wien. "Sonst verliert man oft wertvolle Zeit oder übersieht sogar etwas, etwa wenn bei beiden Partnern Fertilitätsprobleme bestehen. Auch ist zu beachten, dass gerade bei Frauen die Fruchtbarkeit ab dem 30. Lebensjahr deutlich abnimmt. Dies reduziert auch die Chancen einer Kinderwunschbehandlung erheblich."

Unterschiedliche Behandlungsoptionen

Ist eine medizinische Ursache wahrscheinlich, ist es Zeit, eine Kinderwunschklinik aufzusuchen. Hier werden weitergehende Untersuchungen getätigt und besprochen, welche Wünsche das Paar hat. Je nach Diagnose stehen eine Reihe unterschiedlicher Behandlungsoptionen zur Verfügung. Dazu gehört die Insemination: Bei dieser werden die Samen in die Gebärmutter eingeleitet, alles Weitere vollzieht sich wie bei einer natürlichen Schwangerschaft. Zweite Option ist die In-vitro-Fertilisation (IVF): Hier erfolgt die Befruchtung im Labor, die befruchtete Eizelle wird dann in die Gebärmutter eingesetzt. Eine weitere Möglichkeit ist die intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI): Dabei wird das Spermium direkt in die Eizelle injiziert. Dies geschieht etwa, wenn die Spermienqualität des Mannes besonders gering ist.

Richtige Klinik finden

Dr. Roman Pavlik"Das Wichtigste bei der Kinderwunschbehandlung ist immer die Beratung: gemeinsam herauszufinden, was die Wünsche der Patienten sind und was medizinisch sinnvoll ist", betont Dr. Roman Pavlik. Deshalb sollten Paare auch besonders darauf achten, die für sie richtige Klinik zu finden. Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis, aber auch durch den überweisenden Arzt können dabei hilfreich sein.

Klärendes Erstgespräch

Am Ende zählt aber immer der persönliche Eindruck. "Diesen gewinnt man am besten durch ein Erstgespräch", so Prof. Nouri.

  • Stimmt die Atmosphäre?
  • Passt die Chemie mit dem Arzt?
  • Habe ich das Gefühl, dass meine Wünsche im Mittelpunkt stehen?

Erst wenn sich diese Fragen positiv beantworten lassen, sollte man sich für eine Behandlung entscheiden.

Junge Mutter hält die Hand ihres schlafenden Babys | Credit: iStock.com/damircudic

Kontakt

TFP Kinderwunsch Wien
Hadikgasse 82
1140 Wien
Tel: +43 (0) 1 894 6330
Web: www.tfp-fertility.com/de-at/tfp-kinderwunsch-wien

TFP Kinderwunsch Wels
Traunufer Arkade 1
4600 Thalheim bei Wels
Tel: +43 (0) 7242 224466
Web: www.tfp-fertility.com/de-at/tfp-kinderwunsch-wels

TFP Kinderwunsch Klagenfurt
Linsengasse 46
9020 Klagenfurt am Wörthersee Kärnten
Tel: +43 (0) 463 89 01 31
Web: www.tfp-fertility.com/de-at/tfp-kinderwunsch-klagenfurt

TFP Wels Logo