Vorsorge ist Fürsorge: Im Leben an den Tod denken

Promotion

Wer nicht nur sich selbst, sondern auch seine Angehörigen entlasten möchte, trifft Vorsorge und legt bei einem Bestattungsunternehmen des Vertrauens fest, wie der eigene Abschied einmal gestaltet sein soll. Bestattung Himmelblau, Österreichs größtes privates Bestattungsunternehmen, steht seit 10 Jahren mit Expertise und Beratung zur Seite.

Mann legt Hand auf den Sarg | Credit: Bestattung Himmelblau/Daniel Willinger

Selbstbestimmt auch im Tod

„Vorsorgen bedeutet, die eigenen Wünsche zu formulieren und deren Umsetzung zu sichern. Das sorgt für Klarheit und Sicherheit und lenkt den Blick aufs Leben“, weiß Georg Haas, Geschäftsführer von Bestattung Himmelblau, aus seiner mehrjährigen Erfahrung als Bestatter.

Denn auch wenn es zunächst paradox klingen mag, ist die Bestattungsvorsorge nur eine weitere Form der Absicherung, die das Leben unbeschwerter genießen lässt. Es ist eine Vorsorge mit Gebrauchsgarantie, die man altersunabhängig für sich selbst und für die Hinterbliebenen trifft – sowohl inhaltlich als auch finanziell. So mag für den einen nur eine Erdbestattung in Frage kommen – ein anderer würde lieber in der Natur seine letzte Ruhestätte finden oder als Edelstein immer ganz nah am Herzen der Hinterbliebenen getragen werden. Hinzu kommen zahlreiche Optionen in Bezug auf die Trauerfeier u. v. m. Entscheidungen, die man im Leben selbstbestimmt trifft, die aber Angehörige in Momenten der Trauer vor eine große Herausforderung stellen.

Himmelblau-Checkliste für die inhaltliche Bestattungsvorsorge:

  • Bestattungsart
  • Sarg oder Urnenmodell
  • Grabstelle & Grabstein
  • Blumenschmuck
  • Besondere Wünsche: Ablauf der Trauerfeier, Wahl der Trauerredner*in, Musik, Texte, Gestaltung der Pate, Bestattung mit oder ohne religiösen Hintergrund etc.
Trauerflor und -kränze vor dem Altar einer Kirche | Credit: Bestattung Himmelblau/Daniel Willinger

Bestattungskosten selbst in der Hand haben

Außerdem gibt es die Möglichkeit – je nach individuellem Budget – finanziell vorzusorgen. So genügt ein Anruf beim Bestattungsunternehmen und die Abwicklung und Organisation des letzten Fests erledigt sich wie von selbst. Angehörige können sich komplett auf die Trauer konzentrieren – eine plötzliche finanzielle Belastung bleibt dank Vorab-Fürsorge der verstorbenen Person aus.

Ein weiterer Vorteil der finanziellen Vorsorge ist, dass die vorsorgende Person die anfallenden Kosten selbst in der Hand hat. Soll der Abschied so günstig wie möglich sein, zeigen die Himmelblau-Berater*innen zahlreiche Möglichkeiten auf, das letzte Fest würdevoll und preiswert zu gestalten. Legt man Wert auf eine detaillierte oder aufwändige Planung, stehen auch hier die Berater*innen mit Vorschlägen und Ideen, dem finanziellen Rahmen angepasst, zur Seite.

Mitarbeiterin von Bestattung Himmelblau bei der Kundenberatung | Credit: Bestattung Himmelblau/Daniel Willinger

Rundum Sorglos-Paket: Das Himmelblaue Vorsorgedepot

Mit dem Himmelblauen Vorsorgedepot bleiben im Falle des Falles keine Fragen mehr offen. Zu Lebzeiten legt man gemeinsam mit den Berater*innen von Bestattung Himmelblau alle inhaltlichen Details wie Bestattungsart, Trauerfeier oder Musik fest. Die Bestattungskosten werden als Einmalerlag hinterlegt und stehen im Sterbefall sofort und ohne Abzüge zur Verfügung.

Bevorzugt man eine Ratenzahlung, kann via Sterbeversicherung finanzielle Vorsorge getroffen werden. Nähere Informationen zu Bestattung und Vorsorge sind hier abrufbar.

In 5 Schritten vorgesorgt

Hat man sich also dazu entschieden, Vorsorge zu treffen und sich und seine Angehörigen zu entlasten, braucht es insgesamt nur 5 Schritte zur erfolgreichen Absicherung:

  • Individuelle Auseinandersetzung mit dem Tod
  • Beratung und persönliches Gespräch beim Bestatter
  • Austausch mit Familie und Angehörigen
  • Planung der Bestattungsvorsorge & Erstellung eines Kostenvoranschlags beim Bestatter des Vertrauens
  • Vorsorgevertrag abschließen

Die Bestattungsvorsorge beinhaltet nun alle notwendigen Informationen sowie finanziellen Mittel, um der verstorbenen Person einen würdevollen Abschied ganz nach den individuellen Vorstellungen zu ermöglichen. Unbezahlbar sind hierbei das befreiende Gefühl, zu wissen, dass im Falle das Falles alles geregelt ist.

Trauerfamilie sucht Sargmodell für einen geliebten Verstorbenen aus | Credit: Bestattung Himmelblau/Daniel Willinger

Beraten lassen und Vorsorge treffen – in jedem Alter

Als größtes privates Bestattungsunternehmen Österreichs setzt Himmelblau seit rund 10 Jahren auf den persönlichen Austausch mit seinen Kund*innen. In kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgesprächen nehmen sich die Expert*innen an 9 Standorten in Wien den individuellen Wünschen an, zeigen vielseitige Möglichkeiten für Bestattungen und Trauerfeiern auf und informieren über Vorsorge-Varianten. Mit kostenlosen Hausbesuchen bietet das Himmelblau-Team in besonders herausfordernden Zeiten Halt für Menschen, die nicht mobil sind oder in dieser Ausnahmesituation gerne in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten.

Die Wiener Standorte von Bestattung Himmelblau | Credit: Bestattung Himmelblau

Kontakt & Information

Bestattung Himmelblau Logo

Bestattung Himmelblau
Kostenlose Vorsorgeberatung
9 x in Wien | 24H Tel 01 361 5000
wien@bestattung-himmelblau.at
www.bestattung-himmelblau.at/vorsorge/rund-um-vorsorge

Autor: Online Promotion, 11.05.2022