Kärcher beim Cleanup Day 2022

Auch heuer waren eine Vielzahl an MitarbeiterInnen beim World Cleanup Day am 17. September für die gute Sache im Einsatz.
Autor: Online Promotion, 17.09.2022 um 19:56 Uhr
Promotion

Klimakrise und Ressourcenknappheit erfordern die Mithilfe aller, um eine sauberere Zukunft möglich zu machen. Als Familienunternehmen mit langer Tradition für soziales Engagement ist die Teilnahme an Initiativen zur Vermeidung und Beseitigung von Umweltverschmutzung für Kärcher eine Herzensangelegenheit.

Der Traum von einer abfallfreien Welt

Seit 2018 findet der World Cleanup Day als Aktionstag für gesunde Umwelt statt. Was als Bürgerbewegung begann, um die Problematik des Plastikmülls im großen Stil aufs Tableau zu bringen, entwickelte sich zu einer globalen Initiative, an der sich politische Gruppierungen, NGOs und Unternehmen gleichermaßen beteiligen. Von A wie Argentinien bis Z wie Zypern werden am World Cleanup Day dank freiwilliger HelferInnen Straßen, Wälder, Flüsse und Strände gesäubert. Kärcher springt voller Begeisterung auch heuer wieder auf die grüne Welle auf und sammelt Müll in Österreich, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und der Schweiz.

Kärcher für Nachhaltigkeit und Zusammenhalt

Als Unternehmen, das sich auf Reinigungstechnik spezialisiert hat, ist es für Kärcher eine Selbstverständlichkeit, Sauberkeit auf allen Ebenen zu zelebrieren. Als Kooperationspartner des Vereins "One Earth – One Ocean" setzt sich Kärcher etwa für plastikfreie Meere und damit für den Erhalt unserer Ozeane als wichtige Ökosysteme ein. Das Unternehmen verfolgt aber auch selbst hohe Nachhaltigkeitsziele und lebt täglich den Gedanken, dass jeder einzelne von uns die Welt ein Stückchen besser machen kann: Gezielte Mülltrennung, Minimierung von Plastikabfällen, Recycling von Altgeräten, Reduktion von Flugreisen, Umstieg auf E-Mobilität, ein effizienter Wassereinsatz bei allen Kärcher Geräten und der regelmäßige Nachhaltigkeits-Newsletter mit Tipps & Tricks für den Alltag sind nur einige der grünen Projekte in der gelben Kärcher-Welt. Gemeinsam Verantwortung für eine saubere Umwelt übernehmen ist daher auch beim diesjährigen Cleanup Day jener Leitsatz, der die MitarbeiterInnen zum Mithelfen animiert hat.

Die Belegschaft von Kärcher | Credit: Kärcher

Paradebeispiel für Corporate Volunteering

Dass die Kärcher-Belegschaft Nachhaltigkeit verinnerlicht hat, zeigt sich nicht zuletzt in der regen Teilnahme am Cleanup Day 2022. Knapp 60 MitarbeiterInnen haben sich für die vom Wiener Umweltschutzverein Green Heroes Austria koordinierte Müll-Sammelaktion auf der Wiener Donauinsel freiwillig gemeldet. Unglaubliche 370 Kilogramm Müll, darunter 436 Dosen, 203 PET-Flaschen, 250 Glasflaschen und 5.625 Zigarettenstummel konnten dabei von Grünflächen, Straßen und Ufern entfernt werden. Kärcher ist stolz auf die vielen Freiwilligen in den eigenen Reihen, die sich aktiv für eine sauberere Zukunft einsetzen und auch heuer wieder ein Paradebeispiel für Corporate Volunteering waren.