Mit Gold gegen die Inflation

Die besten Tipps, wie man sein Vermögen in Zeiten der Teuerung durch Gold und Silber bestmöglich absichern kann.
Autor: Weekend Online, 25.08.2022 um 09:24 Uhr

Alles wird immer teurer! Tagtäglich lesen wir, wie die Preise für dieses und die Preise für jenes steigen. Getrieben von hohen Energiekosten, gestörten Lieferketten und der expansiven Geldpolitik der letzten Jahre erleben wir eine Inflation wie zuletzt zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges. In Österreich kratzen wir aktuell bereits an einer Inflationsrate von 10 Prozent. Nicht nur macht die Inflation das tägliche Leben immer teurer, die Teuerung sorgt auch dafür, dass das mühsam Ersparte auf dem Bankkonto Tag für Tag an Wert verliert.

Gold und Silber sorgen für Sicherheit

Statt sein Erspartes auf dem Bankkonto dahinschmelzen zu lassen, kann man versuchen, sein Vermögen abzusichern - am besten durch bleibende Sachwerte.

Eine Wertanlage, die sich hervorragend zur langfristigen Absicherung des Ersparten vor Wertverlust eignet, ist Gold. Das Edelmetall wird seit Jahrtausenden auf der ganzen Welt als Zahlungsmittel und Wertspeicher genutzt und hat bisher auch die schwersten Krisen überdauert.

Gestapelte Euro-Münzen | Credit: iStock.com/MarianVejcik

Edelmetalle - nicht nur "für Reiche"

Vielleicht glaubt so mancher, Gold zu kaufen sei nur eine Möglichkeit für reiche Menschen, ihr Geld anzulegen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Denn kleinere Anlage-Goldmünzen und Goldbarren gibt es bereits zu Preisen, die sich jeder durchschnittliche Sparer leisten kann: Der klassische Golddukaten zum Beispiel ist beim aktuellen Goldpreis bereits um circa 215 Euro zu haben. Mag. Walter Hell-Höflinger, Gerichts-Sachverständiger für Edelmetalle, der Gold & Co auch einen Edelmetallhandel in Wien betreibt, weiß dazu:

"Die Klassiker unter den Sachwerten sind nach wie vor Immobilien. Aber sich eine Wohnung oder ein Haus als Wertanlage zu kaufen, das geht sich für die wenigsten Menschen aus. Mit Edelmetallen dagegen lassen sich auch kleinere Summen sinnvoll investieren. Und bei Bedarf lassen sich Goldmünzen und Barren auch jederzeit wieder leicht zu Geld umwandeln."

Alter Goldschmuck neben Euro-Banknoten | Credit: iStock.com/vasantytf

Goldene Klassiker aus Österreich

Österreich hat mit der Münze Österreich eine Prägestätte, die einige der beliebtesten und am weitesten akzeptierten Anlage-Goldmünzen ausgibt. Der Goldene Wiener Philharmoniker gehört zu den zu drei auflagenstärksten Goldmünzen der Welt und ist mittlerweile in fünf verschiedenen Größen zu haben. Auch der Golddukaten und die anderen Nachprägungen historischer Münzen sind hochgefragt und eignen sich hervorragend als Anlage.

Der Goldene Wiener Philharmoniker | Credit: Gold & Co

Vorteile von Anlage-Gold

Wer Gold als Anlage kaufen möchte, sollte auf möglichst bekannte Anlage-Münzen oder Goldbarren LBMA-zertifizierter Hersteller setzen. Denn diese werden stets nah am Goldpreis gehandelt und lassen sich überall und jederzeit auch wieder verkaufen.

Von Sammlermünzen, Medaillen oder exotischen Münzen rät der Experte ab, da sie sich schwerer wieder verkaufen lassen, und man mitunter mit Abschlägen beim Wiederverkauf rechnen muss.

Anlage-Gold - also Anlage-Münzen wie der Philharmoniker und Goldbarren - ist in Österreich von der Umsatzsteuer befreit. Bei Münzen oder Barren aus anderen Edelmetallen wird dagegen die Mehrwertsteuer fällig. Mit ein Grund, warum vor allem Gold als Anlage gefragt ist.

Mehrere kleine Goldbarren vor blauem Hintergrund | Credit: iStock.com/fergregory

Gold und Silber sorgen für Sicherheit

Gold ist eine der sichersten Formen der Geldanlage. Ein Spekulationsobjekt ist das Edelmetall allerdings nicht. Wer auf kurzfristige Gewinne aus ist, sollte von Gold die Finger lassen, meint Experte Hell-Höflinger:

"Ich beschreibe Gold immer als eine Form der 'wirtschaftlichen Selbstverteidigung', mit der man sich in Zeiten hoher Inflation davor schützen kann, dass diese das Vermögen auf dem Sparkonto auffrisst."

Mit einer Investition in Gold ist man jedenfalls auf der sicheren Seite! Aufgrund seiner begrenzten Verfügbarkeit ist es seit vielen Jahrhunderten ein bleibender Wert. Außerdem lassen sich Goldmünzen oder Goldbarren leicht transportieren, gut lagern und können jederzeit und überall wieder zu Geld gemacht werden.

Tags