Dieser einfache Trick hilft gegen Spannungskopfschmerzen

Kopfschmerzen können einem den letzen Nerv rauben. Doch es muss nicht immer gleich die Kopfwehtablette her. Forscher haben einen einfachen Trick herausgefunden, mit dem Sie Spannungskopfschmerz auch ohne Schmerzmittel in den Griff bekommen.
Autor: Elisabeth Spitzer, 02.06.2015 um 16:17 Uhr

Dumpf, drückend und beengend – Spannungskopfschmerzen sind die häufigste Art von

Kopfweh

. Im Gegensatz zur Migräne treten bei dieser Form der Kopfschmerzen die Beschwerden beidseitig auf. Eine Episode kann Minuten bis Tage dauern. Häufig sind die Schmerzen auf eine Verspannung der Nacken-, Hals- und Schultermuskulatur zurückzuführen. Stress, fieberhafte Infekte sowie muskuläre Fehlbelastungen können ebenfalls Spannungskopfschmerzen verusachen. Um das Pochen im Kopf loszuwerden, greifen viele zur Schmerztablette. Doch wenn der Schmerz in einer unerwarteten Situation auftritt, können Sie einen einfachen Trick anwenden, um das Kopfweh zu lindern.

Spannungskopfschmerzen? Beißen Sie auf einen Bleistift!

Forscher haben herausgefunden: Auf einen Bleistift zu beißen hilft bei Spannungskopschmerzen ebenso wirksam wie eine Kopfwehtablette. Legen Sie einfach einen Bleistift in den Mund und halten Sie ihn mit den Zähnen fest – nicht zubeißen! Dieser einfache Trick entspannt verkrampfete Muskeln und lindert die Schmerzen. Effektiv und chemiefrei!

Schon gelesen?

Zahnschmerzen: Dieser Trick lindert Zahnweh um 90 Prozent