Skifahren in der Steiermark

Skifahren, Rodeln oder einfach nur den Schnee genießen: Solche Winter-Aktivitäten tun als Ablenkung vom Corona-Alltag richtig gut. Daher sind sie trotz Lockdowns auch ganz offiziell erlaubt. Und dabei muss man gar nicht weit fahren, denn die Steiermark besticht gleich mit mehreren wunderbaren Skigebieten. 

Erwin Petz, Geschäftsführer auf der Riesneralm, lässt wissen: "Bei uns geht es für die Skigäste mit einem uneingeschränkten Betrieb weiter. Das heißt es sind alle Lifte offen und alle Pisten in einem  Topzustand. Auch der heuer neu ausgebaute Europacuphang besticht mit einer einmaligen Qualität." Das Feedback der Gäste ist dabei durchwegs positiv. 

Und auch am Präbichl ist die Skisaison noch nicht vorbei: "Wir unterliegen keiner Kapazitätsbeschränkung aufgrund der offenen Sesselbahnen und Schlepplifte. Die Skikarten können direkt an der Liftkassa gekauft werden. Ein MNS oder Schlauchschal ist ausreichend." Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung und ein MNS kann direkt vor Ort erworben werden. Auch bei den Mitarbeitern setzt man mit Plexiglasscheiben und Masken auf Hygiene und Sicherheit. 

So steht einem unbeschwerten Skitag nichts mehr im Weg. Und wer es gleich selbst ausprobieren möchte, kann sein Glück ja bei unserem Gewinnspiel versuchen! 

Gewinnspiel

Mit dem Weekend Magazin auf die Skipiste

Teilnahmeschluss: 14.02.2021

Bitte Wenn Sie an diesem Gewinnspiel teilnehmen wollen!

Autor: Elisabeth Stolzer, 27.01.2021