Neuerscheinung: „Du stirbst nur einmal, leben kannst du jeden Tag“

Der Tod gehört untrennbar zum Leben – doch manchmal dominiert er es so sehr, dass wir darüber vergessen zu leben.
Christine Pernlochner-Kügler, Bestatterin, Thanatologin und Psychologin, gibt in ihrem Buch „Du stirbst nur einmal, leben kannst du jeden Tag“ Einblick in ihren ungewöhnlichen Beruf, der traurig und herzzerreißend, aber auch witzig und skurril sein kann. Sie stellt die Death positive-Bewegung vor und gibt Impulse, den Wert des Lebens von einer anderen Ebene aus zu betrachten. Sie erzählt wahre Geschichten aus ihrem Berufsalltag und verrät Hintergründe zur Versorgung der Toten, zu Bestattungsritualen oder zum richtigen Umgang mit Trauernden. Dabei teilt sie intime, groteske und unterhaltsame Momente aus ihrem Berufsalltag und zeigt, dass der Tod kein Schreckgespenst sein muss, sondern ein natürlicher, tragischer, manchmal erlösender, aber in jedem Fall facettenreicher Teil unseres Lebens ist.

Irrationale Ängste, die zur natürlichen und gesunden Todesangst hinzukommen, führen dazu, dass wir mehr Angst vor dem Tod haben als nötig. Im schlimmsten Fall verpassen wir dadurch unser Leben. Deshalb ist es so wichtig, dass wir zu einem gesunden Umgang mit der Sterblichkeit finden. Die Beschäftigung mit dem Tod kann sogar Antworten zum Sinn des Lebens geben. Christine Pernlochner-Kügler klärt über die Wichtigkeit einer gesunden Trauerverarbeitung auf, analysiert Trauerrituale und verrät in amüsanten Anekdoten, dass auch angehende BestatterInnen erst einmal lernen müssen, wieder eine Normalität zum Tod aufzubauen.

Bestatterin

Zur Autorin: 

Christine Pernlochner-Kügler studierte Psychologie und Philosophie und ist Thanatologin mit eigenem Bestattungsinstitut in Innsbruck. Sie engagiert sich im Gesundheitsbereich und im Management von Krisensituationen und ist Mitglied im österreichischen Netzwerk für Ritualforschung. Ihr berufliches Hauptaugenmerk liegt in der Begleitung von Angehörigen bei der Bestattung und in der individuellen Gestaltung von Trauerfeiern und Ritualen. Ihr ist es ein Anliegen, Sterben und Tod als letzten Lebensabschnitt salonfähig zu machen, das Todestabu zu brechen und unseren verkorksten Umgang mit der Endlichkeit zu hinterfragen

Christine Pernlochner-Kügler
„Du stirbst nur einmal, leben kannst du jeden Tag“
Eine Bestatterin erzählt
220 Seiten
erscheint am 6. Oktober 2021
Goldegg Verlag 

www.goldegg-verlag.com

Gewinnspiel

Gewinnen Sie Ihr Exemplar von „Du stirbst nur einmal, leben kannst du jeden Tag“!

Teilnahmeschluss: 26. Oktober 2021

Bitte Wenn Sie an diesem Gewinnspiel teilnehmen wollen!

Autor: Manuela Fritz, 29.09.2021