Darum sollte jedes Kind "Harry Potter" lesen!

Eine Studie, die im „Journal of Applied Social Psychology“ veröffentlicht wurde, zeigt, welche erstaunlichen Auswirkungen die Harry Potter-Bücher auf die Entwicklung von Kindern haben.

Offen, lieb, tolerant

Die Kinder wurden während ihrer gesamten Schulzeit immer wieder befragt und die Ergebnisse zeigen klar, wie sehr sie von der Geschichte des Zauberers beeinflusst worden sind. Die Ergebnisse beweisen, dass Harry Potter-Leser zu freundlichen, liebenswürdigen und netten Erwachsenen werden. Außerdem akzeptieren sie im Kindesalter Erwachsene eher, als diejenigen, die die Abenteuer des Zauberers nicht gelesen haben. Sie haben auch eine hohe Toleranzgrenze gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund, Flüchtlingen und Mitgliedern der LGBT-Community.

Harry Potter als Identifikationsfigur

Harry Potter ist ein normaler Bub, mit normalen Fähigkeiten. Er hat das Glück gute Freunde zu haben und erreicht mit Liebe, Freundschaft und Güte schier unglaubliches. Der Zauberer hat keine Vorurteile und tritt jedem mit derselben positiven Grundeinstellung entgegen. Das spüren die Kinder während dem Lesen und nehmen das Verhalten mit in den Alltag.

Autor: Julia Beirer, 30.01.2017