Theaterzeit

Auf der 3000 m²-großen Bühne der Messehalle Freistadt präsentiert
theaterzeit//Freistadt jährlich drei Wochen lang im Juli ein anspruchsvolles Programm.
Dabei verbindet das Festival nicht nur verschiedenste Kunstformen wie Theater, Musik, Bildende Kunst, Film oder Neue Medien, sondern lässt diese auch in neuartiger Weise
interagieren.

Übe r 17.000 BesucherInnen verfolgten bisher bereits das spannende nationale und internationale Festivalangebot: Szenische Lesungen, Theater-Literatur-Abende, Film- Musik - Shows , Tanztheater, Kindertheater und Kindertanzwochen ,Nachwuchswettbewerbe, aber vor allem die außergewöhnlichen Theaterproduktionen wie z.B. „Das Begräbnis“ von Vinterberg, „Die Barbaren“ nach Shakespeares Titus
Andronicus oder Uraufführungen wie „Die Walpurgisnacht- Eine Faust Saga“ nachverschiedensten Faust-Motiven.
So wuchs das Festival zu einem fixen Bestandteil der österreichischen Kulturlandschaft heran und wurde mit dem höchst dotierten Kunstpreis Österreichs „Bank Austria Kunstpreis“ (2012) und dem renommierten Kulturpreis „Großer Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich“ (2013) ausgezeichnet. Zudem erhielten die eigens für das Festival geschriebenen und zur Uraufführung gebrachten Dramen „Die Walpurgisnacht“ (2015) und „Die Barbaren“ (2014) die „Dramatikerprämie des Landes OÖ“.

Ein genauer Programmüberblick 2016: www.theaterzeit.at

Autor: Nadia Filges, 14.06.2016