Sommernomaden: Eine Sommerlektüre über Helden und Freigeister

Leben im Transit: Die Erzählerin treibt zwischen den Ländern der Welt umher, auf der Suche nach einem Woanders. Sie feiert Partys in der Wüste Kaliforniens, verliebt sich in Indien, begibt sich auf Selbsterfahrung im Urwald Brasiliens.

Aber nicht die Orte sind es, die faszinieren, sondern die Menschen, die ihr auf der Reise begegnen – und genau wie sie selbst Suchende, Freigeister, Einsame und Liebende sind.

Marianne Jungmaier zeichnet einzigartige Charaktere und magische Begegnungen, Orte, die zutiefst heimisch und doch fremd sind. Ihre Geschichten erzählen aus dem Inneren der Ferne und machen vor allem eines: süchtig.

"Wir folgen den Strömen in Richtung trash fence, gleiten wie Fische in Schwärmen durch die Wüste, auf das Licht zu, staubig, doch die Augen glänzen wie das Herz. Die Nacht versinkt kalt und knirschend unter unseren Reifen."

Ab 20. Juni um 19,90 Euro in Österreichs Buchhandlungen erhältlich.

Autor: Tamara Hörmann , 06.06.2016