"Frauenleben - und alles was dazugehört"

Aufbauend auf dem Projekt „Regionaler Aktionsplan FRAUEN.ZUKUNFT.KÄRNTEN“ hat das Frauenreferat des Landes Kärnten seine Bezirkstour unter dem Motto „Frauenpower 4.0 - Frau in der Region“ wieder aufgenommen. Auch heute sind wir noch von der Abwanderung der Bevölkerung aus dem ländlichen Raum, der Globalisierung und damit einhergehende Änderungen am Wirtschaftssektor betroffen. Dies hat zur Folge, dass Arbeitsplätze in ländlichen Gebieten vermindert werden, daher längere Anfahrtswege in Kauf genommen werden müssen und somit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erschwert wird. Dies trifft nach wie vor sehr oft Frauen. Sie sehen sich, um diese Herausforderung zu meistern, gezwungen ein geringes Einkommen in Kauf zu nehmen, Teilzeitbeschäftigungen oder geringfügigen Beschäftigungsformen nachzugehen. Die fehlenden Pensionsjahre führen in die Altersarmut. Der Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen liegt in Kärnten bei durchschnittlich 19,6 Prozent. Was speziell bei alleinstehenden Frauen, Alleinerzieherinnen und älteren Frauen zu existentiellen Problemen führen kann.

Tourstopp

Gemeinsam mit Landesrätin Sara Schaar lädt das Frauenreferat des Landes Kärnten am 23. Januar 2020 ab 18 Uhr ins Kulturheim Bad St. Leonhard zur offenen Diskussion "Frauenleben: Familie, Beruf, Bildung und alles was sonst noch dazugehört". Anmeldungen unter frauen@ktn.gv.at oder unter der Nummer 050/536 33058. Der Eintritt ist frei. Bei Bedarf gibt es auch Kinderbetreuung.

Tags

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic , 16.12.2019