Schubhäftling zündet Gefängniszelle an

Vier Polizisten wurden bei einem Zellen-Brand in Eisenstadt verletzt.
Autor: APA Chronik, 10.11.2022 um 16:04 Uhr

Ein 37-jähriger Schubhäftling hat am Donnerstagnachmittag eine Zelle in der burgenländischen Landespolizeidirektion in Eisenstadt in Brand gesetzt. Vier Polizisten wurden dabei leicht verletzt. Ebenso wie der Häftling wurden sie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. Einige Beamte hätten das Feuer zwar rasch gelöscht, es sei aber zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Marokkaner sollte demnächst abgeschoben werden

Der Marokkaner habe schon zuvor in der Zelle randaliert und sollte demnächst abgeschoben werden, teilte die Polizei mit. Wie es ihm gelungen ist, diese in Brand zu setzen, war zunächst unklar. Die Verwahrungszelle hat nicht stark gebrannt, es entwickelt sich laut Feuerwehr Eisenstadt-Sprecher Philipp aber viel Rauch. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.