Insider-Tipps: So kommt endlich Abwechslung in Ihre Garderobe

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn man am liebsten seinen gesamten Kleiderschrank aus dem Fenster schmeißen würde, weil jedes Teil irgendwie nur mehr langweilig ist? Gerade Frauen neigen dann oft zu wahren Frustkäufen, die meistens nur mit einem leeren Bankkonto und noch mehr Frust enden. Und was macht der männliche Teil der Gesellschaft? Der ergibt sich meistens seinem Schicksal und belässt es so wie es ist. Wir verraten, wie man(n) mit wenig Aufwand seine Garderobe verbessern kann.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

1. Patches aufnähen: Vor allem Jeansjacken und –hosen werden von vielen schnell entsorgt, sobald sie Löcher haben. Unser Vorschlag: Versuchen Sie es doch mal mit Patches. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, jedoch sollte man nicht übermäßig viele Aufnäher verwenden, sonst droht ein modisches Desaster.
Hier können Sie Patches online kaufen:
Patches Online Shop
Patch Devil

2. Schuhbänder wechseln: Die meisten Schuhe werden mit schwarzen oder braunen Schuhbändern verkauft. Das heißt noch lange nicht, dass man sie für immer so tragen muss. Bunte Senkel pimpen selbst den langweiligsten Schuh auf und passen vor allem zu lässigen Sommeroutfits.
Bunte Schnürsenkel shoppen:
Snors Shoefriends
Die Schuhanzieher

3. Knöpfe austauschen: Das langweilige Freizeitsakko kann sich ganz schnell in ein cooles Trendteil verwandeln, indem man andere Knöpfe annäht (oder annähen lässt). Besonders stylish: Nautisch inspirierte Knöpfe oder Buttons im Used-Look.
Hier gibt’s neue Knöpfe:
Knöpfe Versand
Zugeknöpft

Accessoire-Guide: Die

richtige Tasche

für jeden Typ

Autor: Maria Zelenko, 14.04.2014