Stumpf & glanzlos: Womit Sie Ihren gefärbten Haaren schaden

Ob die Haarfarbe auch nach mehreren Wochen noch frisch und glänzend aussieht, hängt vor allem davon ab, wie Sie mit Ihrer Mähne umgehen. Denn nur wer sie gut pflegt, muss sich nicht über ein mattes Aussehen ärgern. Diese Dinge sollten Sie Ihren gefärbten Haaren auf keinen Fall antun:

No-go 1: Zu früh waschen

Viele Frauen können es kaum erwarten, Ihre Haare nach dem Friseur zu waschen. Doch genau das sollte man tunlichst sein lassen. Haar-Profis empfehlen, dass man zumindest zwei Tage wartet, bis man wieder zum Shampoo greift. Denn durch das Färben wird die äußere Haarschicht aufgeraut und die Farbe setzt sich darauf fest. Damit das auch so bleibt, muss man diese Zeitspanne abwarten, damit sich die Schicht wieder schließen kann.

No-go 2: Zu heißes Wasser

Wir können es leider nicht oft genug sagen: Heißes Wasser tut Ihrem Körper nicht gut! Weder die Haut noch die Haare freuen sich, wenn man eine halbe Ewigkeit unter der heißen Dusche steht. Denn auch durch Hitze öffnet sich die äußere Haarschicht, was das Verblassen der Haarfarbe beschleunigt.

No-go 3: Zu intensives Shampoonieren und Trockenrubbeln

Sie haben nur dann das Gefühl, dass die Haare wirklich sauber sind, wenn sich auf dem Kopf ein riesiger Schaumberg gebildet hat? Die schlechte Nachricht ist leider, dass das Übermaß an

Shampoo

der Haarfarbe nicht gut tut. Ebenfalls ein häufiger Fehler ist das Trockenrubbeln mit dem Handtuch. Denn damit holen sie die Farbe aus der nach dem Waschen geöffneten Schuppenschicht förmlich aus den Haaren heraus. Vorsichtiges Trockentupfen und Einwickeln in ein Handtuch ist weniger strapaziös.

No-go 4: Häufiger Einsatz von Hitzestyling-Tools

Gefärbtes Haar reagiert auf Hitzestyling empfindlicher. Versuchen Sie deshalb möglichst oft auf Föhn, Glätteisen und Lockenstab zu verzichten. Und wenn es mal doch sein muss, vor dem Styling nicht auf das Hitzeschutz-Produkt vergessen!

No-go 5: Chlorwasser

Gerade im Sommer möchte man am liebsten jede freie Minute im Pool verbringen. Doch das Chlorwasser ist für gefärbte Haare besonders schädlich. Deshalb sollten diese möglichst nicht damit in Berührung kommen. Und wenn doch, dann bitte gleich danach mit Leitungswasser spülen!

Schon gelesen?

Stehen mir kurze Haare? Mit diesem Trick können Sie es herausfinden
Autor: Maria Zelenko, 22.05.2015