Die 3 großen Regeln für perfekte Wimpern!

Wie die richtige Pflege für

bezaubernde Bambi-Wimpern

aussieht, lesen Sie hier.

Sanftes Abschminken

Zunächst ist es bedeutsam, die Wimpern jeden Abend von Mascara zu befreien und beim Abschminken behutsam und sanft vorzugehen. Wer das nicht tut, muss mit gebrochenen oder ausgefallenen Wimpern rechnen. Die Haarfollikel sind sehr sensiblen und können bei grobem Umgehen den Wuchs stoppen. Halten Sie am besten das getränkte Watte-Pad 30 Sekunden lang auf das Auge, damit sich das Make-up lösen kann und wischen Sie es danach sanft ab. Achtung: Ihr Mascara sollte alle drei Monate ausgewechselt werden, damit sich keine Bakterien um die Augen vermehren.

Verlängerung nicht zu oft

Eine künstliche Wimperverlängerung sollte nicht zu häufig stattfinden, denn diese kann die Haarfollikel schädigen, sodass die eigenen gar nicht mehr nachwachsen können. Durch den Kleber können die eigenen Wimpern auch ausfallen, wenn Sie ihn nicht vertragen.

Richtige Nährstoffe

Ihre Wimpern brauchen Nährstoffe, damit der Wuchs stimuliert wird. Eine besonders wirksame Ernährung enthält Fisch, Eier, Bohnen, Soja und Joghurt.

Tags

Autor: Andreea Iosa , 22.09.2016