Natur pur: Die besten Hausmittel gegen Sonnenbrand

Oft hat man tagsüber noch gar nichts gemerkt, doch am Abend vor dem heimischen Spiegel zeigt sich schnell: Man hat sich einen Sonnenbrand geholt. Die Haut ist knallrot, heiß und schmerzt. Solange sich keine Bläschen bilden, müssen Sie nicht zum Arzt und können die beanspruchte Haut zuhause behandeln. Sollten Sie keine speziellen Cremes aus der Apotheke zur Hand haben, können Sie zu ein paar Hausmitteln greifen. Mit ihnen können Sie die Haut kühlen und die dringend benötigte Feuchtigkeit spenden. Diese natürlichen Helfer sind die besten:

Essigwickel

Die organischen Säuren im Apfelessig helfen der Haut, den eigenen Säureschutzmantel wieder aufzubauen. Mischen Sie Essig und Wasser in einem Verhältnis von 1:2 und tränken Sie darin ein Baumwolltuch. Auf die betroffene Partie legen und den Wickel 20 Minuten lang einwirken lassen.

Topfen oder Joghurt

Die Milchsäuren stabilisieren das Hautmilieu und die Haut wird gekühlt. Bei Sonnenbrand im Gesicht als Maske für ca. 15 Minuten einwirken lassen. Wenn Sie den Körper damit behandeln wollen, können Sie das Milchprodukt fingerdick auf ein Baumwolltuch auftragen und auf die betroffenen Stellen legen. Wichtig: Topfen bzw. Joghurt sollten nicht antrocknen, da das Abwaschen die Haut sonst nur noch zusätzlich strapaziert. Sobald sich die Produkte auf der Haut erwärmt haben, können Sie den Vorgang wiederholen.

Aloe Vera

Eine wahre Wohltat bei Sonnenbrand ist der dickflüssige Saft der Aloe Vera-Pflanze. Mit satten 270 Inhaltsstoffen wie Mineralstoffen und Vitaminen fördert es die Regeneration der Haut und hat eine kühlende Wirkung. Dazu einfach ein Stück längs halbieren und die roten Stellen damit einreiben.

Grüner Tee

Bei Sonnenbrand hilft grüner Tee sowohl bei der äußerlichen als auch innerlichen Anwendung. Seine Gerbstoffe und Falvonoide wirken entzündungs- und schmerzhemmend. Außerdem schützt es durch seine wasserspeichernden Eigenschaften die Haut vor dem Austrocknen. Auch hier eignet sich ein Wickel mit kühlem(!) Tee, welchen Sie ca 20. Minuten einwirken lassen.

Schon gelesen?

Wirklich wahr? Die 10 größten Sonnenmythen unter der Lupe
Autor: Maria Zelenko, 10.06.2015