Nix fürs Gesicht: Kennen Sie schon das Batman-Lifting?

Bauch, Beine und Po – das sind die typischen Problemzonen, mit denen sich viele Frauen herumschlagen. Schließlich gilt ein straffer Körper als das Ideal. Doch auch die Oberarme werden von vielen pünktlich zum Frühjahr zur Body-Baustelle erkoren. Denn Fettpölsterchen und Erschlaffungen machen auch vor diesem Teil des Körpers nicht Halt. Deshalb bieten immer mehr Kliniken, unter anderem die "Fontana Klinik" in Mainz, ein sogenanntes Batman-Lifting an.

Wenn Sport & Co. nicht mehr helfen

Vor allem an den Oberarmen zeichnen sich Fettpölsterchen dellenförmig ab, zusätzlich wird klagen viele über "Winkearme", die durch erschlaffte Haut entstehen. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: Erblich bedingtes schwaches Bindegewebe kann genauso dafür verantwortlich sein, wie eine starke Gewichtsabnahme. Der chirurgische Eingriff ist vor allem denjenigen zu empfehlen, die mit einer Ernährungsumstellung und gezielten Fitness-Übungen nicht weitergekommen sind.

Beim Batman-Lifting werden überschüssige Haut- und Fettansammlungen an den Oberarmunterseiten entfernt und die Kontur wieder an den restlichen Körper angepasst, wobei die Narbe in der Achsel verläuft. Meist wird dieser Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt.

Schon gelesen?

Das beste Armtraining für Frauen
Autor: Maria Zelenko, 16.04.2015