WHO: Europa hatte die meisten Corona-Infektionen

Der Weltgesundheitsorganisation wurden seit Beginn der Pandemie die meisten Coronavirus-Infektionen in Europa gemeldet. Weltweit gab es 500 Millionen Fälle.
Autor: APA Chronik, 15.04.2022 um 10:08 Uhr

Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle hat laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Marke von einer halben Milliarde überschritten. Bis Donnerstag wurden der UNO-Behörde in Genf 500,19 Millionen Infektionen sowie 6,19 Millionen Todesfälle gemeldet.

Dunkelziffer in Afrika

Seit dem Auftreten des Coronavirus Ende 2019 wurden die meisten Infektionen in Europa (209,5 Millionen) und auf dem amerikanischen Kontinent (151,7 Millionen) registriert. Auf Afrika entfielen hingegen nur rund zwei Prozent der globalen Fallzahl. Die WHO vermutet auf diesem Kontinent jedoch eine riesige Dunkelziffer. Hier könnten laut WHO bis zu 97 mal mehr Menschen infiziert gewesen sein als bekannt.