Virologe: „Nach meiner Einschätzung ist Corona vorbei“

Die Immunität in der Bevölkerung soll nach diesem Winter so breit und belastbar sein, dass das Virus im Sommer kaum noch durchkommen könne.
Autor: APA Chronik, 27.12.2022 um 13:44 Uhr

Die Aussage des deutschen Virologen Christian Drosten in einem Interview, dass die Corona-Pandemie nach seiner Ansicht vorbei sei, hat eine Diskussion ausgelöst. Forderung nach Lockerungen der Sicherheitsmaßnahmen wurden laut. Doch das Beratungsgremium Gecko warnte bereits vor Weihnachten, dass man Corona auch beim Übergang in eine Endemie nicht unterschätzen sollte. Selbst dann könnte es „zu massiven Beeinträchtigungen“ kommen, die lokale Maßnahmen nötig machen würden.

Umstrittene Aussage

„Wir erleben in diesem Winter die erste endemische Welle mit SARS-CoV-2, nach meiner Einschätzung ist damit die Pandemie vorbei“, sagte der Leiter der Virologie an der Berliner Universitätsklinik Charité dem „Tagesspiegel“. Die Immunität in der Bevölkerung werde nach diesem Winter so breit und belastbar sein, dass das Virus im Sommer kaum noch durchkommen könne, zitierte ihn die dpa am Montag. Als einzige Einschränkung nannte Drosten einen weiteren Mutationssprung. „Aber auch das erwarte ich im Moment nicht mehr.“

Zustimmung von österreichischen Experten

Die Virologin Dorothee von Laer von der Medizinischen Universität Innsbruck schloss sich der Ansicht von Drosten an, dass die Pandemie vorbei ist. Corona habe sich „ausgeschlichen“ und nun eingereiht in die sonstige Reihe an Erkältungskrankheiten oder Virusinfektionen wie etwa die Grippe, erklärte Von Laer gegenüber der APA. Covid-19 werde ebenso wie diese bleiben. Auch die Innsbrucker Virologin führte die mittlerweile vorhandene breite Grundimmunität in der Bevölkerung an, die dazu führe, dass weitaus weniger Menschen erkranken und wenn sie erkranken, dann nicht mehr so schwer wie in früheren Zeiten.

Auch der österreichische Genetiker Ulrich Elling kann der Aussage des deutschen Virologen Christian Drosten beipflichten, dass nun die erste endemische Welle mit SARS-CoV-2 im Rollen ist. „Die Pandemie in dem Sinne“ sei damit vorbei, Covid-19 aber „gekommen, um zu bleiben“, so Elling.