Schwangere Mexikanerin getötet und Baby herausgeschnitten

Das Paar soll die Frau aufgeschnitten haben, um das Baby herauszuholen, weil sie selbst keine Kinder bekommen können.
Autor: APA Chronik, 06.12.2022 um 08:30 Uhr

Im Osten Mexikos ist eine schwangere Frau gestorben, nachdem zwei Angreifer sie aufgeschnitten haben, um ihr ungeborenes Kind zu stehlen. Ein Mann und eine Frau sollen ihr Opfer aufgeschnitten haben, um das Baby herauszuholen, weil die Angreiferin selbst keine Kinder bekommen kann, sagte ein Beamter am Montag, der anonym bleiben wollte.

Über das Internet angelockt

Die mutmaßlichen Täter wurden laut der Generalstaatsanwaltschaft mit einem Neugeborenen in ihrem Besitz festgenommen. Am Montag wurden sie einem Richter vorgeführt. Ihnen wird Entführung und Femizid vorgeworfen. Die Verdächtigen lockten ihr Opfer über soziale Medien, indem sie Kleidung für das Baby versprachen, wie Angehörige gegenüber örtlichen Medien sagten. Medienberichten zufolge handelt es sich um den dritten Fall dieser Art in den vergangenen Jahren. Im Jahr 2021 wurden in Mexiko mehr als 3.700 Frauen ermordet.