Wien: Toter wurde offenbar erschlagen

Am Neujahrstag wurde ein Mann tot in seinem Haus in Wien aufgefunden. Laut Obduktion ist der 74-Jährige durch einen Schlag auf den Kopf verstorben. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.
Autor: APA Chronik, 02.01.2023 um 11:08 Uhr

Nachdem ein 74 Jahre alter Mann am Neujahrstag tot in seinem Haus in Wien-Donaustadt aufgefunden worden ist, hat die Obduktion als Todesursache stumpfe Gewalt gegen den Kopf ergeben.

Fatale Silvesternacht

Freunde hatten den Toten am Sonntag gegen 11.40 Uhr gefunden. Sie hatten zuvor gemeinsam die Silvesternacht mit dem 74-Jährigen verbracht und gegen 0.30 Uhr zuletzt Kontakt. Der Mann wies tödliche Verletzungen im Kopf- und Brustbereich auf, was auf Fremdverschulden hindeute, hieß es vonseiten der Landespolizeidirektion.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Was in der Zeit bis zum Fund der Leiche passierte, wird vom Landeskriminalamt "auf Hochtouren" ermittelt. Das berichtete die Polizei in einer Aussendung am Montag. Demnach werden weiterhin Spuren gesichert und ausgewertet. Zahlreiche Fragen waren am Tag nach der Tat noch offen. Weitere Details gab die Polizei nicht bekannt, da "diese die polizeilichen Ermittlungen gefährden könnten".