Messerattackte in Linz: Lebensgefährte wurde gefasst

Der 41-Jährige Lebensgefährte des Opfers wurde gefasst.
Autor: APA Chronik, 09.01.2023 um 12:49 Uhr

Ein 41-Jähriger, der Montagfrüh in Linz seine 42-jährige Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer schwer verletzt haben soll, ist zu Mittag im angrenzenden Leonding (Bezirk Linz-Land) gefasst worden.

Großaufgebot der Polizei

Details waren von der Polizei vorerst nicht zu erfahren. Die Festnahme dürfte auf einer Straße zwischen Linz und Leonding erfolgt sein. Ein Augenzeuge berichtete von einem Großaufgebot schwer bewaffneter Polizisten und einem komplett demolierten Pkw.

Opfer hat selbst die Polizei gerufen

Der Mann war nach der Attacke geflüchtet, das Opfer hatte noch selbst um 6.45 Uhr die Polizei gerufen. Die Frau wurde ins Spital gebracht. "Wir gehen von einer absichtlichen schweren Körperverletzung aus, es dürfte sich um eine Beziehungstat handeln", hieß es seitens der oberösterreichischen Polizei.

Schwere Verletzungen im Bauchbereich

Die 42-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Bauchbereich. Offensichtlich war ein elfjähriges Mädchen, wahrscheinlich die Tochter der Frau, während der Tat in der Wohnung. Ob das Paar öfter Streitigkeiten hatte, konnte die Exekutive vorerst nicht sagen.