Großaquarium in Berliner Hotel geplatzt

1.500 Fische bewohnten das Aquarium in einem Berliner Hotel. Heute Früh ist es aus noch ungeklärter Ursache geplatzt. 1 Million Liter Wasser sind ausgeflossen.
Autor: APA Chronik, 16.12.2022 um 08:41 Uhr

Ein Großaquarium nahe dem Berliner Dom ist nach Angaben der Polizei geplatzt. Gegen 5.45 Uhr habe es ein sehr lautes Geräusch gegeben. Teile der Fassade des Hotels, in dem sich das Aquarium befand, seien auf die Straße geflogen, sagte ein Polizeisprecher vor Ort. Die Feuerwehr hatte über Twitter gemeldet: "Das Aquarium ist beschädigt, Wasser tritt aus. Die Lage ist zurzeit nicht übersichtlich." Die Feuerwehr sei mit 100 Einsatzkräften im Hotel DomAquarée im Einsatz.

Die Verkehrsinformationszentrale Berlin twitterte, die Karl-Liebknecht-Straße, an der das Hotel mit dem Aquarium liegt, sei gesperrt. "Es gibt extrem viel Wasser auf der Fahrbahn. Bisher ist die Ursache noch unklar." Der Ort befindet sich ganz in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes mit dem Fernsehturm. Ein Twitter-Nutzer war in der Früh vor Ort und wurde durch die Explosion aufgeweckt:

Unglaubliche Wucht - 2 Personen verletzt

Teile der Fassade des Hotels, in dem sich das Aquarium befand, seien auf die Straße geflogen. Große Mengen Wasser liefen aus und bis auf die Straße. Polizei und Feuerwehr waren seit in der Früh mit jeweils etwa 100 Personen im Einsatz. Ob es sich bei den beiden Verletzten um Angestellte des Hotels oder Gäste handelte, war zunächst nicht bekannt.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde der Riesenbehälter mit einer Million Liter Wasser sehr schnell zerstört. "Wenn das Aquarium defekt ist, dann platzt das schlagartig", sagte ein Feuerwehrsprecher. "Das ist nicht ein kleiner Riss, aus dem das Wasser austritt, sondern das komplette Aquarium ist schlagartig geplatzt." Alle rund 1.500 Fische, die dort lebten, seien nun nicht mehr im Wasser.

Ein großer Teil des Wassers sei wohl durch die Türen im Erdgeschoss auf die Straße und dort in den Kanal gelaufen. In den Kellergeschossen habe man nicht viel Wasser gefunden. Das zerstörte Erdgeschoss wurde mit Rettungshunden nach Menschen abgesucht. Wegen der schweren Beschädigungen mussten auch die Hotelgäste das Gebäude verlassen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Rund 350 Personen hätten sich noch im Hotel befunden.

1 Million Liter Wasser und 1.500 Fische

In dem Gebäudekomplex namens DomAquarée befindet sich das Großaquarium Sea Life und der sogenannte AquaDom mit 1.500 tropischen Fischen, eine vielen Touristen bekannte Attraktion in Berlin. Wie es im DomAquarée-Internetauftritt heißt, ist der AquaDom das "größte freistehende zylindrische Aquarium der Welt" und sei bis Sommer 2020 umfassend modernisiert worden.